Neko Case „Hell-On“ / Review

Neko Case‘ siebte Soloplatte ist ein interessanter Spagat zwischen Mainstream-Rock und Off-Broadway-Musical. Einziges Manko: die Vocals.

Hell-On ist das siebte Soloalbum von Neko Case, das erste der Country-Rock-Songwriterin seit fünf Jahren. Sie sagt, es sei genau die Platte, die sie machen wollte, seit sie ein Kind war. Ihr Masterpiece Vielleicht ergibt es deshalb Sinn, dass Hell-On zunächst einmal klingt wie eine klassische englische Kurzgeschichte, vorgetragen mit etwas distanziertem Ausdruck. Oder wie Fleetwood Mac im modernen One-Woman-Country-Style. Die Texte sind lang, der musikalische Rahmen klingt inspiriert: flirrende E-Gitarren und viele akustische, auch Geigen, während Case die Höhen ihres Gesangspotenzials erklimmt. Dieses changiert zwischen Mainstream-Rock und Off-Broadway-Musical. Case war mal Schlagzeugerin: Vielleicht gelingt es ihr deshalb so gut, mit ihrer pragmatischen und doch abgehobenen Art mitten im Song das Tempo oder gleich die Musikrichtung zu wechseln. War Hell-On eben noch Folk, ist es im Refrain plötzlich Grunge-Metal.

Eben noch Folk, plötzlich Grunge-Metal.

Der Haken aber sind doch die Vocals. Es kommt sehr selten vor, dass man denkt, eine Musikerin singe zu perfekt, zu rund, zu glasklar und kräftig. Case singt, als hätte sie gar kein Gegenüber, als würde sie eine Kurzgeschichte quasi schwebend vorlesen. Das Gefühl für das Erzählte bleibt dabei mitunter auf der Strecke. Dann aber liest man, sie denke beim Singen an einsame Menschen – es gibt also doch Adressaten! Plötzlich scheint es, als wolle Case diese nicht erschrecken, ihnen nicht zu viel Ohnmacht, Wut, Trauer oder Verzweiflung zumuten. Stattdessen singt sie ihre Texte wie im allerersten Schritt einer Therapie oder Yogastunde: Bewusstmachung des Istzustands ohne Bewertung. Einfach mal schauen und sagen: „Ist doch interessant, dass …“ Folglich ist auch Hell-On ein interessantes Album geworden. Als ehemaliger Smiths-Fan ist man jedoch auch in Phasen der Einsamkeit etwas mehr Action gewohnt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.