Nach der Menschheit – Prairies „After The Flash Flood“ im Albumvorabstream

Die Portraitierung postapokalyptischer Ödnis und die Erkenntnis, dass die monumentalen Kunstwerke der Natur nicht nur Generationen, sondern die gesamte Menschheit überleben werden, liegen in After The Flash Flood von Prairie nah beieinander. Das Album gibt es jetzt im SPEXklusiven Vorabstream.

Produzent, Multiinstrumentalist und Wahlbrüsseler Marc Jacobs hat mit seinem Projekt Prairie schon mehrfach den Beweis angetreten, dass die Vertonung der dunkelsten Dinge Licht auf das werfen kann, was sonst gern als Opfer ängstlicher Ignoranz in die Ecken der menschlichen Psyche verdrängt wird. Nach I’m So In Love I Almost Forgot I Survived A Disaster (2013) und Like A Pack Of Hounds (2015) verabschiedet sich Marc Jacobs alias Prairie jetzt endgültig vom Menschen; und inszeniert eine unwirtliche, leblose und eiskalte Welt, die apokalyptisch und utopisch zugleich klingt.

Wo anderen die Lust an der Kreation schon längst vergangen ist, fängt Prairie auf diesem Album an, tiefe Gletscher und reißende Flüsse kinematograpisch zu inszenieren. Ein bedrohliches Grundrauschen, Landschaften aus Bass und Beat und ein Cover, das nichts anderes suggeriert, begleiten die Veröffentlichung bei Denovali.

Zugegeben: Gletscher, Sturmflut, Menschenleere – nach Utopie klingt das alles nicht unbedingt, solange man sich selbst nicht als Endzeitfetischisten bezeichnen würde. Einzig der Fakt, dass dort, wo sich mit dem Menschen auch das Leid und die Freude verabschiedet haben, überhaupt Musik entstehen kann, klingt nach utopischer Unsterblichkeitsfantasie der Kunst.

After The Flash Flood erscheint am 27. April. SPEX streamt das Album exklusiv vor dem offiziellen Release.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.