Musik von morgen: Videopremiere Novah »When The Storm Arrived«

Novah sind jung. Sie wissen, was uns umtreibt.

Kühlregal, Immoscout und meintraum.job verhökern Überfluss als große Freiheit. Jeder, der essen, wohnen, das Klingelgeld zusammenhalten muss – also wir – weiß, dass die große Freiheit vor allem große Entscheidungsnot bedeutet: Schweißausbruch bei der Wahl der Ketchup-Marke, 10 Euro/qm oder Airbnbler in der Speisekammer parken, »etwaige Überstunden sind damit abgegolten« (da ist nichts zu verhandeln). Exklusive das Zwischenmenschliche.

Dafür gibt es diese Schweden. Wie bei jeder guten Therapie steht am Beginn ihrer sozialen Schmerzbehandlung die Zustandsanalyse: »You can’t stop making choices« wird da treffend diagnostiziert und dem Ja-Nein-Schwächler für die folgenden zweieinhalb Minuten jede Entscheidung abgenommen. Die Novah-Alternative: Größe hat auch mal klein angefangen. Die sprichwörtlichen Pauken und Trompeten heißen hier Gitarre und Gesang und fönen einem sanft die Schweißperlen von der Stirn: Tomatenmark hat ohnehin mehr Vitamine.

Die Single »When The Storm Arrived« ist am 17. Juni auf dem gerade ins Leben gerufenen skandinavischen Label ICEA (Icons Creating Evil Art) erschienen. Zumindest diese Entscheidung wird niemand bereuen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.