A Winged Victory For The Sullen – The Undivided Five (Ninja Tune)

Zugegeben: Eine neue Stars Of The Lid wäre uns vielleicht lieber, in Sachen narkoleptischer Neo-Klassik sind A Winged Victory For The Sullen aber nicht nur personell am nächsten dran – Aphex-Twin-Gemopse hin oder her.

Reinhören: „The Rhythm Of A Dividing Pair

Arve Henriksen – Timeless Nowhere (Rune Grammofon / Cargo)

À propos auf geile Art einschläfernd: Ein Sechs-LP-Boxset mit unveröffentlichtem Material vom geilsten Experimentaltrompetenheini diesseits von Jon Hassell. Bei welchem Kreditunternehmen müssen wir unterschreiben, damit wir uns die neue Arve Henriksen leisten können?

Reinhören: „Tilia Cordata

Grim104 – Das Grauen, das Grauen EP (DIY / Recordjet)

Denn spätestens seit der neuen EP von Grim104 und zugehöriger Grimmobilienscout-Page wissen wir ja: Das mit dem Eigenheim können wir eh vergessen. Dann doch lieber Plaste bei 34€ pro qm horten.

Reinschauen: „Graf Grim

Joséphine Michel & Mika Vainio – The Heat Equation (Touch)

Oder einfach noch ein Büchlein statt einer Platte ins Billy-Regal schieben. Mika Vainio ist immer noch tot, das Label Touch hält seinen Nachlass aber warm. Zwischen den Buchseiten mit Fotografien von Joséphine Michel findet sich übrigens noch eine CD mit viel Knistertronica vom Meister des Faches. RIP!

Reinhören: „The Heat Equation (Edit)

Yeule – Serotonin II (Bayonet / Secretly Canadian)

Ebenfalls untot: Chillwave, Glo-Fi, wasauchimmer. Yeule hat allerdings als einzige verstanden, wie sich das seit circa 2011 eigentlich mausetote Pferdchen von hinten aufzuzäumen, das heißt ein überkommener Sound gegen den Strich bürsten lässt.

Reinschauen: „Poison Arrow