Morrissey, The Killers, Yeah Yeah Yeahs, Fäkalhumor

Morrissey steht kurz vor der Fertigstellung des Nachfolgers zu seinem, im vergangenen Jahr erschienenen, Album „You Are The Quarry“. Ein Titel für die neue Platte steht bereits fest. Der ehemalige The Smiths Sänger taufte das Werk „Ringleader Of The Tormentors“. Anfang 2006 wird es in den Läden steh …
Morrissey steht kurz vor der Fertigstellung des Nachfolgers zu seinem, im vergangenen Jahr erschienenen, Album „You Are The Quarry“. Ein Titel für die neue Platte steht bereits fest. Der ehemalige The Smiths Sänger taufte das Werk „Ringleader Of The Tormentors“. Anfang 2006 wird es in den Läden stehen.

Auch The Killers äußerten sich jüngst zu ihren gegenwärtigen Plänen. So würden sie gerne mit Produzent Mark Ellis, besser bekannt als „Flood“, zusammenarbeiten. Ellis saß in der Vergangenheit bereits u.a. für PJ Harvey, The Smashing Pumpkins und Nine Inch Nails hinter den Reglern. Ebenfalls stark interessiert ist das Quartett aus Las Vegas an einer Kollaboration mit Alan Moulder (The Jesus & Mary Chain, My Bloody Valentine). Gegenüber dem NME ließ Drummer Ronnie Vannucci verlauten:
„I don’t know if I’m allowed to say or not, but I think we’re going to do the album with [producers] Flood and Alan Moulder. We’re playing around with a bunch of different ideas, and we’ll never really know what anything will sound like until they’re done. I don’t think one would be expecting to have another ‚Somebody Told Me‘ on the record. But who knows? It’s not done yet.”
Sollte die angepeilte Zusammenarbeit zustande kommen, werden hoffentlich ein paar Kratzer im Pop-Lack der Band zurück bleiben. Bis die Fans sich davon überzeugen können, wird es aber noch dauern. Bislang existiert nicht mal ein grob angepeilter Veröffentlichungszeitraum.

Und bevor es dann endlich einmal so etwas wie lustig wird (siehe unten), reihen sich noch schnell die Yeah Yeah Yeahs in die Riege der Künstler mit zukünftigen Veröffentlichungen ein. Wie Gitarrist Nick Zinner dem Internet-Magazin Pitchfork mitteilte, steht die Band kurz vor Abschluss der Aufnahmen zu dem Nachfolger ihres Debütalbums "Fever To Tell". Weiterhin sagte er:
„I went to London with half of the mixes. I’m going to go back in a couple of weeks to finish it up. Then it’s just a matter of picking and choosing, and all the other things you have to think about when putting out a record, which I don’t really want to think about right now.”
Das Zweitwerk der Band wird Anfang 2006 erhältlich sein. Ein Buch mit Fotografien des Yeah Yeah Yeahs Gitarristen gibt es bereits seit vergangenem Monat. „I Hope You Are All Happy Now” enthält 500 Bilder aus den letzten vier Jahren, ist bei St. Martin’s Griffin erschienen und kostet 18,50 €.

Was ist schlimmer, als während des Urinierens am Pissoir ein Gespräch aufgedrückt zu bekommen?
Wer diesem LINK folgt, wird es in Kürze wissen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.