Monkey Journey To The West – Oper von Damon Albarn und Jamie Hewlett

Monkey40 Kampfkünstler, Zirkusakrobatinnen  und Stimmen aus China treten auf in der ersten gemeinsamen Oper der beiden Gorillaz Jamie Hewlett und Damon Albarn. Premiere feiert das Spektakel zum Auftakt des Manchester International Festival am 28. Juni. Die Geschichte basiert auf einem alten chinesischen Epos. »Monkey Journey To The West« erzählt von der Reise eines Affenkönigs, an deren Ende die Weisheit liegt. Vertrauensvorschuss hat das Duo Hewlett und Albarn aufgrund sämtlicher Gorillaz-Musiken, -Videos, -Live-Auftritten ja. Doch der Vergleich von Albarns Opern-Musik (siehe myspace-Seite) mit einem Statement von Jamie Hewlett, wonach man bloß keine Pastiche einer chinesischen Oper fabrizieren habe wollen, schafft  Verwirrung. Was sonst ist diese verspielte Pop-isierung der Operntradition Chinas als eine Pastiche.

Das Manchester International Festival findet in diesem Jahr erstmals vom 28.6. bis 15.7. statt und versteht sich als Veranstaltung für Uraufführungen jenseits der U- und E-Musik-Unterscheidung. Mit Staats- und Sponsorengeldern ist man bestens ausgestattet: Anlässlich der Uraufführung hat Virgin Trains gleich einen ganzen Zug im Monkey-Design gestalten lassen. Im Anschluss an das  Manchester International Festival tourt die Produktion übers europäische Festland, wo sie vom 31.7. bis 6.8. u.a. in der Staatsoper Berlin gezeigt wird.

Update: Die Produktion von »Monkey Journey To The West« wurde seitens der Staatsoper Berlin auf die nächste Spielzeit verschoben, bereits gekaufte Karten können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.