Meine Güte: Wessen Alben muss dieser Mann eigentlich noch vergolden, damit sein persönlicher Pop-Olymp voll ist? Seit gestern ist es also offiziell: Timbaland wird einer der partizipierenden Künstler des kommenden Björk-Albums sein.

Auf Björk.com findet sich denn auch die entsprechende Bestätigung: …

Meine Güte: Wessen Alben muss dieser Mann eigentlich noch vergolden, damit sein persönlicher Pop-Olymp voll ist? Seit gestern ist es also offiziell: Timbaland wird einer der partizipierenden Künstler des kommenden Björk-Albums sein.

Auf Björk.com findet sich denn auch die entsprechende Bestätigung: "The only thing I have heard prior of the making of this new record was a collaboration with Timbaland was being penned in. They met for a couple of sessions and laid down some beats for two tracks, ‘then I took these tracks and worked on them further’, says Björk. This is true, as I hear that she has taken them to a another level."

Dabei ist Timbaland nur einer der vielen weiteren Kontributoren des noch unbetitelten Albums. Antony Hegerty von Antony & The Johnsons sei auf zwei Stücken vertreten, ebenso wie Brian Chippendale von Lightning Bolt. Weitere Musiker wie Chris Corsano, Toumani Diabate und die früheren Björk-Gäste Sjón und Mark Bell (LFO) wurden ebenfalls bestätigt.
Das bisher unbetitelte Album soll im Frühjahr 2007 erscheinen.

Timbaland steht seit Ende letzten Jahres in der Kritik, weil er angeblich mehrere Samples des finnischen Demo-Scene-Künstlers Janne Suni ohne Genemigung benutzt und als Eigenproduktion ausgegeben haben soll. Das fragliche Sample wurde zuletzt auch auf Nelly Furtado’s Album "Loose" in dem Stück "Do It" verwendet.
Ein Video auf Youtube in dem die beiden Stücke gleichzeitig abspielt werden unterstreicht den Verdacht. Timbaland selbst hat sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert.