mit Jeans Team, Kissogram, M.I.A. & anderen

Falls sich jemand in diesen Tagen wundert, was da spät abends auf MTV bzw. Viva oder noch besser gesagt deren Werbeblöcken los ist: Wir haben auch keine Ahnung. Vielleicht sucht man in Berlin gerade nach einer Strategie, um auch wirklich den letzten Tropfen Geld aus "Sweety" – dem "ne …
Falls sich jemand in diesen Tagen wundert, was da spät abends auf MTV bzw. Viva oder noch besser gesagt deren Werbeblöcken los ist: Wir haben auch keine Ahnung. Vielleicht sucht man in Berlin gerade nach einer Strategie, um auch wirklich den letzten Tropfen Geld aus "Sweety" – dem "neuen Stern" am Klingelton-Himmel – rauszuholen. Nachdem sich in den vergangenen Tagen im Internet eine regelrechte Jagd auf den kleinen gelben Vogel entwickelt hat, springt Jamba jetzt auf den schon abgefahrenen Zug auf und wickelt Sweety langsam ab. In den nächsten Tagen darf man sich vor allem im Abendprogramm auf einen jämmerlich gerupften Vogel gefasst machen, der vom "mündigen" Handy-Abo-Nutzer dann mit Kettensäge, Fackeln und sonst was getötet werden darf. Ganz der Logik nach: Tötet den verdammten Vogel der Euch so nervt für nur 4,99 € im Jamba-Spar-Abo. Von uns kam der ja nicht…

Dabei kann Berlin abseits der Musiksender und Handy-Content-Provider auch ganz anders, nämlich nett sein. Bei Kissogram und Jeans Team stehen schon seit ein paar Tagen in den Läden und warten irgendwie auf Euer Kleingeld. Oder auf Eure Liebe für die kleinen Silber-/Vinylscheiben. Je nach Blickwinkel. Wie dem auch sei: Wir wissen leider nicht, wie die aktuellen Rotationslisten bei MTViva aussehen, aber dass "Oh, Bauer" des Jeans Teams mit an Bord ist, dürfte wohl unwahrscheinlich sein. Und deshalb könnt Ihr das Video zur Single (wie das klingt) sowieso schon eine Weile auf SPEX.de streamen. Andererseits könnt Ihr Euch diesen als auch den "Cool Kids Can’t Die"-Clip von Kissogram bei Lousiville Records auch als High-Quality-Quicktime-Download auf die eigene Festplatte speichern. Und wo wir dabei sind: Patrick Wagner und Yvonne Franken von Louisville setzen auf das vom Fraunhofer Institut entwickelte Potato System für den Online-Vertrieb ihrer Künstler. Und Ihr könnt daran mitverdienen. Kein Witz!

Hat eigentlich an dieser Stelle schon jemand ein Wort über M.I.A. verloren? Dann wird es Zeit! Und nein, wir meinen nicht die Band aus Berlin, sondern Maya Arulpragasam aus England. Beziehungsweise Sri Lanka. Denn dort wurde sie geboren und diesem Land ist sie immer noch stark verbunden. Ihr Album "Arular" wird am 18. April über Beggars Group/XL Recordings veröffentlicht und verspricht schon jetzt, politisch aufgeladen zu sein und diverse Genregrenzen in den Fachbereichen Elektronik, Hip Hop, Dancehall und Pop neu definieren, wenn nicht sogar einreißen zu wollen. Wer bis jetzt noch nicht so ganz weiß was man davon halten sollte, der/die sollte sich dringendst das unter Regie von Ruben Fleischer entstandene Video zu "Galang" ansehen. Fleischer hat bereits unter anderem Dizzee Rascal und Electric Six zu ihren Videos verholfen, den bunten Clip kann man hier streamen bzw. hier auf die Festplatte speichern (Quicktime/17,7 mb).

Und wenn man noch weitere exzellente Musikvideos sehen möchte, dann sollte man sich einfach mal durch das riesige Portfolio des Videokünstler-Kollektivs "Smuggler" kämpfen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .