Minimalistische Wimmelbilder – Bing & Ruth mit neuem Album in Berlin / Ticketverlosung

Foto: Tonje Thilesen

Bing & Ruth begannen als ein elf Musiker starkes Ensemble um Pianist David Moore. Mittlerweile sind sie auf die kompakte Größe von fünf Mitgliedern geschrumpft – und lassen als solches im Acud Macht Neu noch Platz für Zuhörer. SPEX verlost Tickets.

Die New School of Social Research in New York hat bekanntlich Komponisten und musikalische Vordenker wie Minimal-Pionier Steve Reich und John Cage hervorgebracht. Ihrer Tradition folgend widmet sich auch der New-School-Alumni David Moore der Repetition, wenngleich auf eine meditativere, den Emotionen folgende Weise.

2006 formierte er das damals noch elfköpfige Ensemble Bing & Ruth, das mit seinem Debüt City Lake erste Erkundungsreisen in flächige orchestrale Landschaften vertonte. Aber erst das 2014 folgende Tomorrow Was The Golden Age verschaffte der Gruppe eine größere Hörerschaft. Kontrabässe, Klarinetten und ein Cello begleiten hier die konstant im Kleinsten perlenden Bewegungen von Moores Piano, während die Tape-Delay-Technik trippige Effekte hinzufügt.

Mit der Komposition „Starwood Choker” und dem dazugehörigen Video kündigen Bing & Ruth nun ihr drittes Studioalbum No Home of the Mind an. Die charakteristischen, eindringlichen Klavierbewegungen finden hier ihr visuelles Gegenstück in traumhaften Aufnahmen eines Waldes, mal scharf, mal dem Bewusstsein entrückend, wie der Zustand zwischen dem Wachen und dem Wegdämmern in einen unruhigen Schlaf.

Am Sonntag, den 27. November sind Bing & Ruth zu Gast im Berliner Acud Macht Neu. Bei uns gibt es 1×2 Tickets zu gewinnen. Zur Teilnahme an der Verlosung einfach den vollen Namen mit dem Betreff „Bing & Ruth” an gewinnen@spex.de schicken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here