M.I.A. / Afrikan Boy

Zwei zunächst unzusammenhängende Projekte, die sich aber über frühere Kollaborationen und vor allem perfektes Timing in einem Beitrag zusammenfassen lassen: Sowohl Mathangi Arulpragasam alias M.I.A. und der britisch-afrikanische Rapper Afrikan Boy haben soeben neue Musikvideos bzw. Songs veröffentlicht, jeweils traten sie in der Vergangenheit als Feature-Gäste bei Tracks des jeweils anderen auf.

    In M.I.A.s neuem Track »Theres Space for Ol Dat I See«, den sie gestern Abend über den Microblogging-Dienst Twitter lancierte, hört man das Prinzip des »Bit Crushing«, also der gezielten digitalen Klangverschlechterung, in ganzer Pracht: Der ultrakomprimierte Track klingt, als sei er auf einem billigen Mobiltelefon abgespielt, mit einem schlechten Mikrofon aufgezeichnet und schließlich als 32-Kbit-MP3 exportiert worden – nur um gegen Ende des Stücks noch mit 8-Bit-Bleeps zu hantieren. Auch der Clip gibt sich nüchtern-minimalistisch: Aus einzelnen grünen Bildpunkten wird eine giftig-leuchtende 3D-Ansicht von M.I.A. in den Raum geworfen. Ein neues M.I.A.-Album soll in diesem Jahr übrigens auch noch erscheinen.

    Das umgekehrte Bild bei Afrikan Boys »Lagos Town«: Statt Nüchternheit blickt der selbsternannte »Captain Afrika« breit grinsend in die Kamera und fliegt in gelbe Gummihandschuhe, schwarze Superhelden-Maske und rote Nikes gehüllt durch die im Londoner Filmstudio nachgestellte nigerianische Landschaft. Die Regie zu »Lagos Town« führte Lilly Smith für die Produktionsfirma Colonel Blimp, die dazugehörige Single soll im März erscheinen. Im Laufe des Jahres wird auch Afrikan Boys Debüt-Album »1444 Musik« erwartet, der Titel dürfte sich auf die Eröffnung des »Mercado de Escravos«, des ersten europäischen Sklavenmarkts in Lagos, Portugal im Jahr 1444 beziehen.

 


VIDEO: M.I.A. – Theres Space for Ol Dat I See


VIDEO: Afrikan Boy – Lagos Town

4 KOMMENTARE

  1. African Boy…

    Arfican Boy hatte einen Auftritt auf M.I.A.s Album Kala (in dem Song “Hussel”). Und er veröffentlicht wohl in diesem Jahr sein Debütalbum – mit Dank an spex.de für das Video
    ……

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here