Metal, Rock und Drone-Gedröhn

Friction fest BErlinEs ist ein Kreuz mit dem Noise. Die Hauptstadt hat für beinahe jede Musik-Spielart nicht nur ausreichend Clubs, Parties und Konzerte zu bieten, jedes Genre hat auch ein bzw. gleich mehrere Festivals. In Sachen Noise, Metal und experimentelle Lärmmusik sieht es da ganz anders aus: Zwar gastieren immer wieder Bands wie Sunn O))), Isis oder Wolves In The Throne Room in Berlin, über einen Konzertabend kommt man aber häufig nicht heraus. Diese Lücke will in diesem Jahr erstmals das Friction Fest füllen.

    Auf dem Gelände des ehemaligen Berliner Reichsbahnausbesserungswerks (RAW) im Bezirk Friedrichshain wird das weite Feld von Metal und zeitgenössischem Rock bis Drone-Gedröhn beackert werden, daneben erlaubt sich das Booking Ausflüge zu Noise-, Drone- und klassischer Musik. So spielen an den beiden Veranstaltungstagen die Mühlheimer Doom-Jazzer Bohren & The Club of Gore neben der amerikanischen Postrock-Band The Black Heart Procession, bauen die dänischen Orchestral-Popper Efterklang ihr Set neben dem der Black-Metal-Band Wolves in the Throne Room auf, trifft der Psychedelic Rock der Grails auf die Streicher- und Klavierarrangements des Isländers Ólafur Arnalds. Daneben stehen gut zwanzig andere Bands und Solo-Künstler auf den beiden Bühnen des Astra Kulturhauses, und wer dem Trubel einmal entfliehen muss, ist auf dem weitläufigen RAW-Gelände bzw. im angrenzenden Biergarten obendrein gut aufgehoben.

    Tages- als auch Festivalttickets für das Friction Fest sind bereits erhältlich.

 

Spex präsentiert Friction Fest Berlin:
07. & 08.05. Berlin – Astra Kulturhaus
mit Bohren & The Club of Gore, Efterklang, Entombed, The Black Heart Procession, Wolves in the Throne Room, Ólafur Arnalds, Nils Frahm & Peter Broderick, Grails, The Ocean, u.v.a.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.