Melt! – Ferropolis Forever

FerropolisUnbestritten haben die Kollegen von der Melt! GmbH & Co. KG, ihres Zeichens Event-Arm des Intro, mit dem Melt!-Festival einen Höhepunkt unter den hiesigen Musikfestivals etabliert. In Zukunft wird diese Firma das spektakuläre Gelände des alten Braunkohle-Tagebaus in Gräfenhainichen regelmäßig bespaßen. In der vergangenen Woche hat die Stadt Gräfenhainichen einem diesbezüglichen Betreiberkonzept zugestimmt. Aus der Pressemeldung:
»Eine neue Betreibergesellschaft wird in den nächsten Tagen einen Pachtvertrag mit der Ferropolis GmbH unterzeichnen und die Arbeit zur Vermarktung des Areals aufnehmen. Ziel ist der Ausbau der Eventsparte in Ferropolis sowie ein breitgefächertes Kulturprogramm für die Region.«

Was vielleicht wenigier bekannt ist: Die Ferropolis GmbH betreibt in Gräfenhainichen am Gremminer See ein Museum für Industriekultur, an das eine Veranstaltungssparte angeschlossen ist. »Bis zu 25.000 Besucher fasst allein die Arena. Je nach Veranstaltung besuchen bis zu 30.000 Menschen die Halbinsel. Dazu kommen über 40.000 Museumsbesucher pro Jahr«, heißt es in den harten Fakten. Neben dem Indie ’n‘ More-Treffen Melt! warteten dort auch Bereits Giganten des Mainstream auf, namentlich Metallica, Die Ärzte, Herbert Grönemeyer. Ob das Konzept der Melt! GmbH nun ganz auf Musik fokussiert, ob weiterhin die jungen akademischen Millieus im Zentrum der Attraktion stehen, ist bereits angefragt.

Foto: Stephan Flad

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .