Meakusma-Nacht IV

markernestuspresentsjeri-jeri1

Vom 14. bis 15. Februar kommt es erneut zum jährlichen Rendezvous zwischen Meakusma und dem Goethe-Institut Brüssel. Im Recyclart in einer alten Bahnhofsstation und der nahegelegenen Les-Brigittines-Kapelle widmet sich die vierte Ausgabe der Meakusma-Veranstaltung diesmal außergewöhnlichen Rhythmen in ihren verschiedensten Ausformungen. Mark Ernestus presents Jeri-Jeri, Porter Ricks, Ekoclef, Tapes und viele weitere fordern zum Tanz. SPEX verlost Tickets für beide Nächte.

Wie bereits im letzten Jahr wird also auch diesen Februar wieder im Schulterschluss von der Andacht bis zur Abfahrt gefeiert, erstmals allerdings an zwei Abenden. Der Erste findet dabei in der altehrwürdigen Kapelle statt, und widmet sich, ganz der Location entsprechend, der experimentellen Seite moderner elektronischer Musik. Highlight des Abends ist die senegalesische Band Jeri-Jeri, die sich mit Basic Channel- und Rhythm & Sound-Mitglied Mark Ernestus zusammengetan hat, um die charakteristische Energie der Mbalax-Rhythmen einer globalen Hörerschaft zugänglich zu machen. Mark Ernestus presents Jeri-Jeri (Foto) ist ein gnadenlos polyrhythmisches Groove-Sediment, meisterhaft ge- und verspielt zugleich, das dem Hörer vom Kopf abwärts direkt in die Beine dringt.

Ernestus wird den Abend zudem mit einem DJ-Set beginnen, bevor der Londoner Experimentalmusiker und DJ Jackson Bailey alias Tapes mit zwei Kassettendecks, einem Mixer und Delay die Bühne betritt. Darauf vermischt er alles, was es bisher psychedelischer Nischenmusik zu erwerben gab, zu einem eklektischen Mix.

Von der Kapelle geht es am nächsten Abend weiter in die Räume des Recyclart, einer alten Bahnstation, in der die Weichen auf Abfahrt stehen. Mit Porter Ricks als Headliner übernimmt dort Techno der härteren Gangart. Auch Ekoclef, das gemeinsame Projekt Nick Edwards (Ekoplekz) und Ralph Cumbers (Bass Clef), spinnt mit analog und live produzierter Elektronik einen dichten, psychotropen Klangdschungel.

Weiterhin gibt es mit Mix Mup einen der derzeit interessantesten elektronischen Live-Acts zu sehen, bevor der Düsseldorfer Detlef Weinrich alias Tolouse Low Trax, seinerseits Mitglied von Kreidler, sowie die Kölner DJane und Musikerin Lena Willikens den Abend ausklingen lassen.

SPEX ist Medienpartner des Events und verlost für alle, die Lust auf ein besonderes Musikwochenende haben, 2×2 Kombitickets für die Veranstaltung. Teilnahme ausschließlich per E-mail mit dem Betreff »Meakusma« (gewinnen_at_spex.de) bis zum Freitag, den 7. Februar. Es entscheidet das Los.

poster_14_15_02_14