Matthew Herbert bittet (uns) um Vergebung

Matthew Herbert EurovisionJedes Jahr dieselbe Frage: soll man den Eurovision Song Contest nun ansehen – oder lieber nicht? Im vergangenen Jahr lohnte es sich eine Weile wegen Sébastien Telliers Auftritt mit Golf-Cart, bärtigen Backgroundsängerinnen und einer nachlässig aufgeblasenen Plastik-Weltkugel – der Rest des Abends war ein musikalisches Trauerspiel. In diesem Jahr könnte es in Moskau zumindest wegen den Einspielern der jeweiligen Teilnehmerländer interessant werden: diese wurden allesamt von Accidental Records-Chef und Bigband-Musiker Matthew Herbert komponiert.

     Insgesamt 42 rund 30-sekündige Programmtrenner zur Vorstellung der Teilnehmer-Länder und Kandidaten vertonte Herbert, im Rahmen des heutigen bzw. am Donnerstag stattfindenden Halbfinales und der Abschluss- sowie Finalshow am Samstag wird man die Kompositionen hören (siehe dazu auch das untenstehende Video der Kostümproben). Dabei scheint sich Herbert in dieser Rolle allerdings nicht zu gefallen: seinen inneren moralischen Konflikt illustriert nicht nur unsere nebenstehende Fotomontage, sondern besonders seine Email, die die Redaktion heute Vormittag erreichte:

»In what appears to be my weirdest gig to date, I have somehow found myself working for the Russian government writing a whole load of incidental music for the Eurovision Song Contest.

Before each act, there is a short film to introduce each country. In these films, a lady in a vest mysteriously has a load of iconic national monuments whizzing round in her hair. And some skateboarders. There's 42 films in total and i had to write a piece for each film that not only matched this stately bouffon but also captured the musical heritage of said country. Hmmmm. I only got the gig 2 weeks ago, so it may not be my greatest work, however there are some quiet and cheeky moments of subversion. See if you can spot them.

The first semi-final is on telly tonight but the piece de resistance will be in saturday's final when you can hear the orchestral piece i wrote to accompany 2 children flying in on a giant plastic swan.

Do forgive me

Matthew«

     Wir vergeben Ihnen, Mr. Herbert. Und achten am Samstag auf die Begleitmusik der beiden im Schwan fliegenden Kinder. Nebenbei bemerkt: Entschuldigungen wären vielleicht auch anlässlich des deutschen Beitrags angebracht.

VIDEO: Dress rehearsal 2009 Eurovision Song Contest 1st semi final

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.