Marterias Straßenkampf-Video »Bengalische Tiger«

Marteria lässt für das Video zu »Bengalische Tiger« eine Gruppe von maskierten Kindern randalieren

Aufstand der Zwerge? Marteria lässt für das Video zu »Bengalische Tiger« eine Gruppe von maskierten Kindern randalieren und bezieht nebenbei Position in puncto Pyro-Verbot in Fußballstadien.

»Und ich stell mich unter das rote Licht / Gib mir Schutz, in meiner Hand Pyro«, singt der Ex-Hansa-Rostock-Jugendspieler und verknüpft den Kampf zwischen Fußballfans bzw. Hooligans und Polizei mit den politischen Unruhen in den westlichen Metropolen (»Jetzt wird Goethe zitiert, also Faust hoch / Sao Paulo, Paris, ja jetzt brennen wieder Autos«) und dem gesellschaftlich-xenophoben Stimmungsumschwung (»Von wegen Spaß oder Lust / Sie ziehen unsere unausprechbaren Namen in den Schmutz / Keine Arbeit und Frust«). Regisseur Paul Ripke hat einige minderjährige Akteure als randalierende Straßengang in Szene gesetzt, quasi ein deutsches »Stress«, aber nicht ganz so intensiv in der Wirkung.

Marteria hatte am Dienstag sein neues Album Zum Glück in die Zukunft 2 für den 31. Januar angekündigt. Die damit verbundenen Tourdaten für 2014 finden sich hier. Auch seine langjährige Kollaborationspartnerin Miss Platnum kann derweil Neuigkeiten verkünden: Für ihr Album Glück und Benzin gibt es nun ebenfalls einen VÖ-Termin.

Jetzt weiter auf Spex.de: M.I.A.’s neues Album Matangi komplett im Stream & Ja, Panik kündigen neues Album und Tour für Anfang 2014 an, und – bei Gefallen – jetzt für »Bengalische Tiger« beim SPEX Leserpoll 2013 abstimmen!

4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.