Mark Ronson feat. Lily Allen

Vor etwas mehr als einem Jahr kursierte im Netz ein Mixtape. Die damals 21-jährige, noch recht unbekannte Britin Lily Allen sang in diesem recht unverfroren und Karaoke-alike (nun ja, man kann es auch ein Cover nennen) 50 Cent- und Kaiser Chiefs-Hits, reihte US-Rap an Britpop an alte Saint-Etienne an eigene Stücke, und erspielte sich so in kürzester Zeit einen Namen, einen, der wenig später der des neuesten Hypes aus London war. Was die wenigsten wussten: Produziert, zusammengestellt und abgemischt wurde dieses Mixtape von Mark Ronson, englischer Produzent und DJ, damals ebenso kurz vor dem Peak wie Allen, seit kurzem selbst als Musiker im Vordergrund tätig.

Sein Album »Version« versammelt die Größen des Indie-Pop/-Rock samt ihrer Hits: Robbie Williams interpretiert The Charlatans‘ »The Only One I Know«, Amy Winehouse röhrt »Valerie« der Zutons, Phantom Planet spielen mit »Just« von Radiohead und: Lily Allen singt »Oh My God«, im Original von den Kaiser Chiefs. Ebenjenes Stück, das vor einem Jahr in ihrem Breakthrough-Mixtape zu hören war.

Das Video zum Song stammt von Regisseur Nima Nourizadeh (Partizan). Lily Allen als Roger Rabbit-Ripoff. Sweet!

VIDEO: Mark Ronson

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.