Von Techno zu Free Jazz – und umgekehrt

Wenn man nach dem populären Podcast der Online-Plattform Resident Advisor geht, dann ist das soeben erschienene Debüt-Album der in Berlin lebenden Produzentin Margaret Dygas längst überfällig. Schon im Frühjahr 2006 stellte sie die vierte Ausgabe des RA-Podcasts zusammen, mittlerweile folgten über 200 andere Produzenten und DJs an dieser Position. Auf dem Label PowerShovel Audio folgt nun dreieinhalb Jahre später das erste Album des Panorama-Bar-Residents. Parallel dazu gratuliert sie mit einem Field-Recordings-Track zum fünften Geburtstag des Berghain-Labels Ostgut Ton.

Margaret Dygas How Do You Do    »How Do You Do« ist dabei kein reines Techno-Album, vielmehr spiegelt es die wenigen bisher auf Labels wie Perlon, Non Standard Productions und Contexterior erschienenen Produktionen, die bei geringer Emotionalität oft einen stark funktionalen bis experimentellen Charakter hatten. Dies wird auch durch das Label PowerShovel Audio unterstrichen: Dort erschienen bereits Musik-Veröffentlichungen von Secret Mommy, Xiu Xiu und Talons, die japanische Firma von Hideki Oomori verlegt aber auch Bücher, vertreibt Analog-Fotokameras und Matrjoschkas. Für Oomori war dabei stets die Verzahnung von Musik und Fotografie mit Kreativität, Individualität und Kommunikation Mittelpunkt seiner Firma, dementsprechend wählte Dygas das Buch »Peoplewatching« des britischen Verhaltensforschers Desmond Morris als roten Faden ihres Albums.

    In seinem Buch »Peoplewatching« geht Morris Fragen der Körpersprache von Tier und Mensch nach, Dygas bezieht Morris Texte, Skizzen und Fotografien für ihr Album auf ihre Erfahrungen im Umgang mit Menschen sowie ihre eigenen Handlungen. Begleitet wird »How Do You Do« so auch von einem 36-seitigen Booklet mit Dygas eigenen Fotografien. Musikalisch beschränkt sich die gebürtige Polin auf menschgemachte Klänge: Den jeweiligen Kapiteln der Buchvorlage zugeordnet hört man auf weiten Strecken des Albums organische Instrumentierung. Viele Klänge wurden auf dem Klavier, Schlagzeug und Akustikgitarre eingespielt, oft nähert sich Dygas vom Techno dem Free Jazz – und umgekehrt: Aus einer furztrockenen 4/4-Bassdrum schälen sich – wie in »Veering Intention« oder »Hidden From View« – Jazzschlagzeug-Soli und asynchrone Klavieranschläge heraus, man hört knarzende Holzdielen, sanft aufbrandenden Applaus aus der Ferne. Umgekehrt loopt sie einzelne Elemente so lange, bis sie sich – wie in »Introduction« oder »Baton Signals« – in einen beinahe bedrückenden, düsteren Rhythmus steigern. Daneben stehen völlig losgelöste Stücke wie »You’re In My Shoes«, die ganz ohne Bassdrum auskommen und stark skizzenhaft wirken. »How Do You Do« ist stets fordernd und drückend, verspielt und geradlinig, kurzum: Ein äußerst erfrischendes Techno-Album.

Ostgut Ton Fünf Compilation    Ihr Beitrag »Quintet« auf »Fünf«, der neuesten Compilation auf Ostgut Ton anlässlich des fünfjährigen Label-Bestehens, hört man eine eine dubbige Bassline verschnitten mit quietschenden Scharnieren und Fußsohlen, klirrenden Flaschen und Stahlketten, menschlichem Gekicher und Gesprächsfetzen. Die Grundlage des Tracks (sowie des Großteils der Compilation mit Stücken der anderen Berghain-Residents wie u.a. Marcel Dettmann, ND_baumecker, Len Faki, Fiedel, Scuba, Tama Sumo und Prosumer) sind die von der Produzentin Emika im gesamten Berghain gesammelten Field Recordings. Insgesamt 4 Gigabyte an Audio-Material sammelte Emika an der Lüftungsanlage, im Getränkelager, im Fetischclub »Lab.Oratory« und an vielen anderen Stellen des Clubs, diese Geräusche spiegeln das Innere eines Ortes, dessen Hauspolitik schon immer das strenge Fotografieverbot bzw. die Gesichtslosigkeit seines Inneren war. Näher kommt man dem Club nur noch selbst: An diesem Wochenende wird die am 9. November erscheinende Compilation in Panorama Bar und Berghain von Freitag bis Sonntag gefeiert.

 


STREAM: Margaret Dygas – Quintet

Fünf – 5 Jahre OstGut Ton Record Release Party:
29.10. Berlin – Panorama Bar (mit Elif Bicer (Live), Steffi, Soundstream & Prosumer (Live & DJ), Tama Sumo, Murat Tepeli)
30.10. Berlin – Panorama Bar / Berghain (mit  Barker & Baumecker (Live), Ben Klock, Marcel Fengler, Dj Pete, Fiedel, Marcel Dettmann, Norman Nodge, Paul Brtschitsch (Live), Dinky (Live), Shed, Margaret Dygas, Ryan Elliott)
31.10. Berlin – Panorama Bar (mit Boris, Nick Höppner, Andre Galluzzi)

Margaret Dygas (DJ-Set):
30.10. Berlin – Panorama Bar
06.11. Saarbrücken – Blau

Foto: © Margaret Dygas / Solid AM / Ostgut Ton

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .