Madonna

Eines lässt sich schon nach kurzem Betrachten des neuen Madonna-Videos zur Single »Celebration« festhalten: auch für Madonna sind die Zeiten der fetten Video-Budgets zu Ende – jedenfalls legt der von Regisseur Jonas Åkerlund minimalistisch inszenierte Clip genau dies nahe.

    Madonna im mit silbernen Pailletten besetzten Mini, die dunklen Knöpfstiefel reichen bis an die Oberschenkel der 51-jährigen, die große, dunkle Pilotensonnenbrille wird teils von Madonnas wasserstoffblondiertem Haar verdeckt. So gestyled tanzt sie – umgeben von jungen Party-Hedonisten – im hellen Scheinwerfer-Spot vor einer dunklen Studiokulisse, welche immer wieder durch ein weißes (manchmal sichtlich nachlässig) gerafftes Laken aufgelockert wird. Gerade wegen der Kulisse wirkt der Clip so austauschbar, könnte anstelle der Ciccone auch Cascada oder eine andere Epigone Madonnas durch das Bild staksen.

    Åkerlund, der zuletzt mit dem Video zu »Paparazzi« von Lady GaGa einen – für heutige Verhältnisse und Budgets – wegweisenden und relevanten Clip abdrehte, zeigt Madonna in »Celebration« als gewohnt Junggebliebene Clubgängerin, die das schon hundertmal in der Popkultur durchexerzierte Prinzip des Hiphop-Battles mit ihren Brusthaargewachsten Tänzern durchgeht.

    Jonas Åkerlund zeichnete bereits für andere Madonna-Videos wie »Ray of Light«, »Jump« oder »American Life« verantwortlich, den Clip zu »Celebration« drehte er gemeinsam mit Madonnas neuem Boyfriend Jesus Luz (als DJ, der vom Deckshark Madonna umlungert wird) sowie ihrer Tochter Lourdes in Mailand und Barcelona. Die neue, von Paul Oakenfold produzierte Single erscheint auch auf dem gleichbetitelten, dritten Greatest-Hits-Album, das als letztes Madonna-Vertragsalbum für Warner Music vor ihrem Engagement mit dem 360°-Tourveranstalter LiveNation abgeliefert wird.


VIDEO: Madonna – Celebration

4 KOMMENTARE

  1. Sie wird mehr und mehr zu einem Medien-Clown, zu einem weiblichen – wenn auch nicht so drastischem – Michael Jackson. Wieso wird in Würde abtreten immer schwieriger.

  2. […] die große, dunkle Pilotensonnenbrille wird teils von Madonnas wasserstoffblondiertem Haar verdeck click for more var _wh = ((document.location.protocol==’https:‘) ? „https://sec1.woopra.com“ : […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here