Lucio Urtubia: Spanischer Anarchist auf Lesereise

»Wer zu viel nachdenkt, handelt nicht.« »Ich habe das Geld gestohlen, um anderen Menschen zu helfen.« »Ich bin Anarchist, weil ich an die Anarchie glaube.« Sätze, die Lucio Urtubia ganz selbstverständlich im Interview für die aktuelle SPEX N°346 fallen ließ. Ende September, Anfang Oktober setzt der spanische Anarchist und Maurer seine Lesereise zur Autobiografie Baustelle Revolution in Deutschland fort. Es warten drei Abende mit jenem Mann, der Franco bekämpfte, Francesc Sabaté Llopart & Che Guevara traf und beinahe die Citibank in die Knie zwang.

Lucio Urtubia Lesereise
30.09. Heidelberg
01.10. Chemnitz
02.10. Erlangen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .