love me do, america

B dominierten amerikanischen Billboard Charts eine Platzierung innerhalb der Top Ten erreichen konnte.
"Speed Of Sound", erste Auskopplung aus dem am 06. Juni erscheinenden dritten Coldplay Album "X & Y", ging straight von 0 auf Platz 8 und ist auch in Großbritannien Spitzenreiter der Downloadcharts.
Größter Erfolg der Band in den USA war bisher die Single "Clocks", die es 2003 immerhin bis auf Platz 29 schaffte.

Und weil wir ein Serviceradio sind, hier noch mal die Tourdaten für Deutschland:
15.06. Hamburg – Open Air Bühne am Volkspark /// 17.06. Köln – Fühlinger See /// 19.06. Berlin – Wuhlheide /// 09.07. München – Coubertin Platz

Klingt unglaublich, ist aber wahr: Coldplays "Speed Of Sound" ist seit "Hey Jude" von den Beatles (1968!!) die erste britische Single, die in den von Hip Hop und R´n´B dominierten amerikanischen Billboard Charts eine Platzierung innerhalb der Top Ten erreichen konnte.n"Speed Of Sound", erste Auskopplung aus dem am 06. Juni erscheinenden dritten Coldplay Album "X & Y", ging straight von 0 auf Platz 8 und ist auch in Großbritannien Spitzenreiter der Downloadcharts.nGrößter Erfolg der Band in den USA war bisher die Single "Clocks", die es 2003 immerhin bis auf Platz 29 schaffte.nnUnd weil wir ein Serviceradio sind, hier noch mal die Tourdaten für Deutschland:n15.06. Hamburg – Open Air Bühne am Volkspark /// 17.06. Köln – Fühlinger See /// 19.06. Berlin – Wuhlheide /// 09.07. München – Coubertin Platz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.