Lost in Berlin

rlou.se“ target=“_blank“>Tiger Lous und damit auch den Stand der Schweden-Band auf deren neuer Homepage nachlesen lässt.
Während die Fans wohl schon voller Ungeduld mit den Füßen scharren und einen Nachfolger zu dem großartigen jüngsten Album The Loyal herbei sehnen, sieht es allem Anschein nach im Hause Tiger Lou nicht nach konkreten Plänen für ein baldiges neues Album aus. Im Gegenteil – orientierungslos präsentiert sich Rasmus auf der Band eigenen Homepage:
So; what the hell is happening to Tiger Lou right now? Well, to be quite honest, I’m not really sure […] Besides that, I’m living in Berlin for the time being, writing some songs and doing my best to figure out what to do with the rest of my life. Or the next few years anyway. Who knows.
Unzufriedenheit kennzeichnen zusätzlich die Worte des 26-Jährigen – uninspiriert sei man und von der eigenen Musik nicht sonderlich angetan.
Das alles hört sich nicht wirklich gut an, doch zumindest bei den anderen Bandmitgliedern Pontus Levhan (Drums/Vocals) und Erik Welen (Bass/Vocals) scheint es besser zu laufen, arbeiten die beiden mit ihrem Nebenprojekt Torpedo momentan doch an ihrem Debütalbum. So ist Herr Kellermann voll des Lobes für seine Freunde und Lieben – bleibt zu hoffen, das auch er bald wieder zu altbewährter Form und Größe zurückfindet.

Wer Näheres wissen will, der klicke hier.

Nicht gerade erfreuend, sondern wohl eher Besorgnis erregend ist das, was sich über das momentane Gefühlsleben Rasmus Kellermanns aka Sänger, Gitarrist und Kern Tiger Lous und damit auch den Stand der Schweden-Band auf deren neuer Homepage nachlesen lässt. nWährend die Fans wohl schon voller Ungeduld mit den Füßen scharren und einen Nachfolger zu dem großartigen jüngsten Album The Loyal herbei sehnen, sieht es allem Anschein nach im Hause Tiger Lou nicht nach konkreten Plänen für ein baldiges neues Album aus. Im Gegenteil – orientierungslos präsentiert sich Rasmus auf der Band eigenen Homepage: n So; what the hell is happening to Tiger Lou right now? Well, to be quite honest, I’m not really sure […] Besides that, I’m living in Berlin for the time being, writing some songs and doing my best to figure out what to do with the rest of my life. Or the next few years anyway. Who knows.nUnzufriedenheit kennzeichnen zusätzlich die Worte des 26-Jährigen – uninspiriert sei man und von der eigenen Musik nicht sonderlich angetan. nDas alles hört sich nicht wirklich gut an, doch zumindest bei den anderen Bandmitgliedern Pontus Levhan (Drums/Vocals) und Erik Welen (Bass/Vocals) scheint es besser zu laufen, arbeiten die beiden mit ihrem Nebenprojekt Torpedo momentan doch an ihrem Debütalbum. So ist Herr Kellermann voll des Lobes für seine Freunde und Lieben – bleibt zu hoffen, das auch er bald wieder zu altbewährter Form und Größe zurückfindet.nnWer Näheres wissen will, der klicke hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.