Lambchop & Hands off Cuba, Spoon, Got the look, Monsters of Spex

Lab“ aufgenommen. Wen es interessiert wie es klingt, wenn sich die beiden Bands aus Nashville gegenseitig ins Handwerk greifen, kann sich ab dem 7. Oktober bei seinem Plattenladen davon überzeugen.

Die Jungs von Spoon haben für den Radiosender Triple J ein Mixtape aufgenommen und es HIER online gestellt. Viel Vergnügen!

Got the Look verlängert: Wer bisher keine Zeit gefunden hat sich die Kölner Ausstellung anzusehen, erhält bis zum 3.10.05 die Möglichkeit, das zu ändern. Im Museum für Angewandte Kunst kann sich der Besucher einen Eindruck von 50 Jahren visueller Darstellung in der Popmusik verschaffen. Zu den Künstlern gehören u.a. Andy Warhol, Peter Blake, Victor Moscoso, Rick Griffin, Martin Sharp, Frank Kozik, Mark Arminski und Raymond Pettibon. Und wie man sich vor Ort überzeugen kann: Spex hat ebenfalls die Finger im Spiel.

Das Gleiche gilt für die nachfolgende Veranstaltungsreihe, wobei es sich hierbei weniger um Finger, als vielmehr um Fäuste handeln dürfte: Wir schicken in Kooperation mit Lee-Jeans, Groove und Piranha zwei Monster of Spex durch Deutschland. Ab dem 20.10. kann man unsere momentane Lieblings-Norwegerin Annie und die auf unserer aktuellen Heft-CD vertretenen Dänen von WhoMadeWho auf Tour erleben. Die Daten hierzu findet ihr unten.

20.10. München – Rote Sonne /// 21.10. Offenbach – Robert Johnson /// 22.10. Köln – Kunstwerk /// 23.10. Essen – Hotel Shanghai /// 24.10. Stuttgart – Schocken /// 25.10. Leipzig – Conne Island /// 26.10. Berlin – Magnet /// 27.10. Hamburg – Tanzhalle St. Pauli

Die ca. 100 Mitglieder umfassende Band Lambchop hat sich mit den Elektronikern von Hands Off Cuba zusammengetan und die E.P. „CoLab“ aufgenommen. Wen es interessiert wie es klingt, wenn sich die beiden Bands aus Nashville gegenseitig ins Handwerk greifen, kann sich ab dem 7. Oktober bei seinem Plattenladen davon überzeugen.nnDie Jungs von Spoon haben für den Radiosender Triple J ein Mixtape aufgenommen und es HIER online gestellt. Viel Vergnügen!nnGot the Look verlängert: Wer bisher keine Zeit gefunden hat sich die Kölner Ausstellung anzusehen, erhält bis zum 3.10.05 die Möglichkeit, das zu ändern. Im Museum für Angewandte Kunst kann sich der Besucher einen Eindruck von 50 Jahren visueller Darstellung in der Popmusik verschaffen. Zu den Künstlern gehören u.a. Andy Warhol, Peter Blake, Victor Moscoso, Rick Griffin, Martin Sharp, Frank Kozik, Mark Arminski und Raymond Pettibon. Und wie man sich vor Ort überzeugen kann: Spex hat ebenfalls die Finger im Spiel.nnDas Gleiche gilt für die nachfolgende Veranstaltungsreihe, wobei es sich hierbei weniger um Finger, als vielmehr um Fäuste handeln dürfte: Wir schicken in Kooperation mit Lee-Jeans, Groove und Piranha zwei Monster of Spex durch Deutschland. Ab dem 20.10. kann man unsere momentane Lieblings-Norwegerin Annie und die auf unserer aktuellen Heft-CD vertretenen Dänen von WhoMadeWho auf Tour erleben. Die Daten hierzu findet ihr unten.nnn20.10. München – Rote Sonne /// 21.10. Offenbach – Robert Johnson /// 22.10. Köln – Kunstwerk /// 23.10. Essen – Hotel Shanghai /// 24.10. Stuttgart – Schocken /// 25.10. Leipzig – Conne Island /// 26.10. Berlin – Magnet /// 27.10. Hamburg – Tanzhalle St. Pauli n

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.