Purity Ring remixen Lady Gagas »Applause«

Lady Gaga

Purity Ring haben Lady Gagas »Applause« geremixt. Im Interview für die aktuelle SPEX N°348 spricht Gaga zudem u.a. über die Heilung ihrer Psyche & das Verhältnis zu Marina Abramović. Außerdem gibt es wohl ein Rihanna-Feature auf ARTPOP.

Aber der Reihe nach: Die Beats seien »an der Grenze zur Überproduktion«, befand Bianca Heuser in ihrer Rezension von Purity Rings Debütalbum Shrines. Für ihre aktuelle Bearbeitung langt das kanadische Duo ebenfalls ordentlich hin, Megan James steuert allerdings keinen zusätzlichen Gesang bei. Schade, denn es hätte dem doch recht schnöde geratenen Remix, der auf Youtube zu hören ist, gut getan.

Dafür wird es eventuell aber bald ein weiteres Rihanna-Feature in einem Lady Gaga-Song geben, zumindest twitterte Erstere vor wenigen Tagen: Just left the studio… Recorded a #monster hook for one of my favorite artists! And that’s all I can give you… #NavyShit

Über eine andere, enge Zusammenarbeit, nämlich die mit der Künstlerin Marina Abramović, äußert sich Gaga ausführlich in der aktuellen SPEX-Ausgabe. Unter anderem heißt es dort: »Alles, was [mittlerweile] zählt, ist, dass ich die Geldmaschine bin. Ich hasse das alles. Marina hingegen hat mir gezeigt, das ich stark bin.«

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.