Merkwürdig bis absurd

Auch Produzenten elektronischer Musik haben Geschichten zu erzählen, dasfür bedarf es nicht immer des gesungenen Wortes. Das norwegische Duo Röyksopp hat im Vorfeld ihres Mitte September erscheinenden Albums »Senior«, dem musikalischen Gegenstück ihres letztjährigen Erfolgsalbums »Junior«, einen Kuzfilm veröffentlicht.

    »Adventures in Barbieland« dient dabei als erzählerisches Vehikel, um sechs von neun neuen Röyksopp-Songs vorzustellen. Svein Berge und Torbjørn Brundtland schlüpfen in dem von Regisseur Andreas Nilsson produzierten Kurzfilm in die Rolle zweier älterer Herren, die merkwürdige bis absurde Geschichte soll sich so in ihren Träumen abgespielt haben. Der Zuschauer sieht eine knapp 10-minütige Aneinanderreihung von Motiven, deren Höhepunkt wohl die Vorstellung einer alten Sammlung von Barbie-Puppen ist.

    Unter den neuen Stücken befindet sich auch die melancholische Ambienthouse-Nummer »The Drug«, die Röyksopp soeben auch zum Stream bereitgestellt haben.

 


VIDEO: Röyksopp – Adventures in Barbieland


STREAM: Röyksopp – The Drug

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.