KURZ VOR REKORD

In Kürze erreichen die Simpsons in den USA die 300. Folge, ohne dass die Macher der dekadenten Kult-Zeichentrick-Serie Müdigkeit vortäuschen. Nach der 14. Staffel sind bereits eine 15. und 16. in Planung.
Damit ist die in den Staaten wöchentlich ausgestrahlte Comedy-Serie um den Pulk aus Springfield die erste, der dieses vergönnt ist. Als sie vor 16 Jahren das erste Mal gesendet wurden, handelte es sich zunächst um kurze Clips innnerhalb der "Tracey Ullman Show". Seit 1990 sind die Episoden halbstündig, und mittlerweile arbeiten bis zu 18 Autoren daran. Erfinder Matt Groenings Kommentar dazu: "Ich hatte nicht damit gerechnet, so lange gesendet zu werden. Zu den tollen Seiten einer Produktion von Trickfilmen gehört, dass die Figuren nicht älter werden", erklärt er einen Teil dieses Erfolgs. "Die Serie bleibt frisch, und man hält das Publikum jung." Ach so geht das.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.