Krebserkrankung zwingt Ryuichi Sakamoto zum Rückzug

Ryuichi Sakamoto

Beim japanischen Komponisten und Musiker Ryuichi Sakamoto wurde ein Oropharynxkarzinom entdeckt.

Ryuichi Sakamoto zieht sich zurück: Aufgrund einer Krebsdiagnose Ende Juni legt der Japaner seine Arbeit beim Sapporo International Art Festival nieder, um seine Heilung nicht zu gefährden. Der Künstler war der Gastdirektor des am 19. Juli beginnenden Festivals. Alle anstehenden Konzerte von ihm wurden ebenfalls abgesagt. »Das größte Gut ist die Gesundheit«, schrieb Sakamoto mit tiefstem Bedauern auf seiner Webseite und bat um Verständnis.

Als Gründungsmitglied des Yellow Magic Orchestra wurde der 1952 geborene Ryuichi Sakamoto weltbekannt. Unter anderem war er seitdem als Komponist, Musiker und Kollaborateur von Alva Noto oder Fennesz, Schauspieler, aber auch Aktivist tätig und international anerkannt. Bis zu seiner vollständigen Genesung 

SPEX hatte Ryuichi Sakamoto 2009 für ein Vorspiel getroffen (die entsprechende Ausgabe gibt es noch als Back-Issue). Die Redaktion wünscht: Gute Besserung, Sakamoto-san!