Zwischen den Tentakeln

krake-plaid-2Video-Standbild aus: Plaid – 35 Summers

    Ob das Video zu 35 Summers vom im September erscheinenden, neuen Album des britischen Electronica-Duos Plaid durch dessen Auftritt als Headliner beim letztjährigen KRAKE FESTIVAL in Berlin inspiriert wurde, ist uns nicht bekannt. Möglich wäre es aber, denn in dem Clip tritt eine im Kimono gewandete Frau zu einem Unterwasserkampf gegen einem gigantischen Oktopus an. Während der Riesen-Tintenfisch bei Plaid jedoch für das Unheimliche steht, verwendet das Festival for Experimental Dance Music das Tier als Metapher für die tentakelartig verästelten Formen und Untergenres der elektronischen Musik. Das Programm des Festivals, das dieses Jahr zum zweiten Mal stattfindet und hinter dem die Macher der Killekill-Clubnächte stecken, deckt folglich auch eine ganze Reihe dieser Spielarten ab.

*


VIDEO: OVAL – Glass UFO

*

    So wird zum Auftakt am Montag, den 15. August im Roten Salon der Volksbühne Markus Popp alias Oval in einer speziell für das Festival zusammengestellten audiovisuellen Performance Stücke seines im Herbst erscheinenden Albums OvalDNA vorstellen. Für den visuellen Teil der Performance werden dabei Darko Dragicevic und Austin Stack (Amberley Productions) sorgen, die auch die letzten Musikvideos für Oval produzioert haben. Der zweite Tag (Mittwoch, 17. August) steht ganz im Zeichen des italienischen Dromoscope-Kollektivs, dessen Künstler Øe, MDF und Maesia die Kantine am Berghain mit Klanglandschaften aus Drones und analogen Geräuschen überziehen werden.

*


STREAM: EMIKA – Double Edge

*

    Am Donnerstag präsentiert die Bookingagentur Littlebig im Festsaal Kreuzberg einen buntgemischten Showcase: Das Spektrum reicht dabei vom psychedelischen Ambient-Techno des Kompakt-Künstlers The Field über den Songwriter-Dubstep von Emika bis zum Glitch-Pop von Rudy Zygadlo. Am Freitag sorgen der finnische Techno-Avantgardist Mika Vainio, Legowelt, EOD, Mixmaster Morris und andere für jede Menge Krach und Ravealarm im Club Suicide Circus. An gleicher Stelle bietet der Samstag das vielleicht konventionellste Line-up des Festivals, mit dem mskierten Techno-Tradionalisten Redshape und dem Spezialisten für verschrobenen Funk und Disco-House, Jimmy Edgar, als den Hauptakteuren. Zum Ausklang am Sonntag, den 21. August, schlagen im Chez Jacki am Ostbahnhof HECQ, Badun, Lars from Mars und andere ruhigere Ambient und IDM-Töne an.

    Für den Auftakt-Abend des Krake Festivals mit Oval am 15. August im Roten Salon der Berliner Volksbühne verlosen wir 1×2 Karten.

*


VIDEO: KRAKE FESTIVAL – Rückblick 2010

*

KRAKE FESTIVAL:
15 .- 21.08. Berlin – verschiedene Locations
mit: Oval, Emika, Mika Vainio, The Field, Redshape, Jimmy Edgar u.a.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.