Kopierschutz, Underworld, Can, Wolf Parade, Interpol

n Kopierschutz XCP, Spionage zu betreiben bzw. Computerviren u.ä. Tür und Tor zum Rechner des Kunden zu öffnen.
Eine umfassende Berichterstattung der Medien führte zu zahlreichen Verbraucherprotesten, welche den Konzern dazu veranlassten, die Produktion von CDs mit einem solchen Kopierschutz einzustellen.
Bislang kam XCP nur in den USA zum Einsatz. Für Europa plant Sony BMG für 2006 die Einführung eines Systems, welches keinerlei Sicherheitsrisiken für den Verbraucher beinhalten soll. In spätestens einem Jahr werden wir schlauer sein.

Nach einer ziemlich langen Pause melden sich Underworld mit neuen "Songs" zurück. Auf der offiziellen Homepage der Band kann man sich ihr aktuelles Werk "Lovely Broken Thing" gegen 5 £ herunterladen. Ob es sich bei dem neuen Material um Musik im Stile ihres bisherigen Schaffens handelt, sei an dieser Stelle angezweifelt. Lest selbst, wie Rick und Paul ihr neues Projekt beschreiben:
"the downloads will consist of 5/6 different pieces interwoven, mixed, blended, whatever you want to call it into a single piece 25/30 minutes in length. the releases will sometimes follow a rough musical theme (there’s a dub influenced one already in the can) sometimes they won’t – but the idea is to give us the chance to stretch out into areas we have only been able to touch on with traditional album releases, and give you the listener an underworld experience over the time it takes to listen to one side of an old vinyl album."
Interessierte finden den kostenpflichtigen Download HIER

Wichtige Musik aus Köln? Richtig, die Rede ist von Can. Im nächsten Jahr wird die einflussreiche Band aus der Domstadt mit einer umfangreichen DVD bedacht werden, die neben Konzertmitschnitten, einer Dokumentation und Einblicken in die Soloarbeit der einzelnen Mitglieder auch alte Aufnahmen in Dolby 5.1 Abmischung enthalten soll. Zudem plant das Label Mute, die Alben "Delay 1968", "Flow Motion", "Saw Delight", "Can" und "Rite Time" in einer neu gemasterten Version zu veröffentlichen. Die DVD wird voraussichtlich Ende Januar erscheinen, mit den Tonträgern kann man im März rechnen.

Aus drei mach zwei: Wolf Parade haben ihren für morgen geplanten Gig im Kölner Gebäude 9 abgesagt. Damit schrumpft die Zahl ihrer Deutschlandtermine auf zwei, die da wären:
16.11. Hamburg – Knust /// 17.11. Berlin – Maria

Und zum Schluss noch ein Hinweis auf "neues" Material von Interpol: Ab morgen, dem 15. November, werden vier Songs des Albums "Antics" bei iTunes zum Verkauf stehen. Online erhältlich sein werden "Evil", "Length Of Love", "C’mere" and "Public Pervert". Dabei handelt es sich nicht um 1:1-Kopien von Interpols Zweitwerk, sondern um „new studio versions“. Was immer das auch heißen mag.

Wie wir berichteten, wurden Anfang November kritische Stimmen laut, die Sony BMG vorwarfen, durch den vom Label verwendeten Kopierschutz XCP, Spionage zu betreiben bzw. Computerviren u.ä. Tür und Tor zum Rechner des Kunden zu öffnen.nEine umfassende Berichterstattung der Medien führte zu zahlreichen Verbraucherprotesten, welche den Konzern dazu veranlassten, die Produktion von CDs mit einem solchen Kopierschutz einzustellen.nBislang kam XCP nur in den USA zum Einsatz. Für Europa plant Sony BMG für 2006 die Einführung eines Systems, welches keinerlei Sicherheitsrisiken für den Verbraucher beinhalten soll. In spätestens einem Jahr werden wir schlauer sein.nnNach einer ziemlich langen Pause melden sich Underworld mit neuen "Songs" zurück. Auf der offiziellen Homepage der Band kann man sich ihr aktuelles Werk "Lovely Broken Thing" gegen 5 £ herunterladen. Ob es sich bei dem neuen Material um Musik im Stile ihres bisherigen Schaffens handelt, sei an dieser Stelle angezweifelt. Lest selbst, wie Rick und Paul ihr neues Projekt beschreiben:n"the downloads will consist of 5/6 different pieces interwoven, mixed, blended, whatever you want to call it into a single piece 25/30 minutes in length. the releases will sometimes follow a rough musical theme (there’s a dub influenced one already in the can) sometimes they won’t – but the idea is to give us the chance to stretch out into areas we have only been able to touch on with traditional album releases, and give you the listener an underworld experience over the time it takes to listen to one side of an old vinyl album."nInteressierte finden den kostenpflichtigen Download HIERnnWichtige Musik aus Köln? Richtig, die Rede ist von Can. Im nächsten Jahr wird die einflussreiche Band aus der Domstadt mit einer umfangreichen DVD bedacht werden, die neben Konzertmitschnitten, einer Dokumentation und Einblicken in die Soloarbeit der einzelnen Mitglieder auch alte Aufnahmen in Dolby 5.1 Abmischung enthalten soll. Zudem plant das Label Mute, die Alben "Delay 1968", "Flow Motion", "Saw Delight", "Can" und "Rite Time" in einer neu gemasterten Version zu veröffentlichen. Die DVD wird voraussichtlich Ende Januar erscheinen, mit den Tonträgern kann man im März rechnen.nnAus drei mach zwei: Wolf Parade haben ihren für morgen geplanten Gig im Kölner Gebäude 9 abgesagt. Damit schrumpft die Zahl ihrer Deutschlandtermine auf zwei, die da wären:n16.11. Hamburg – Knust /// 17.11. Berlin – MariannUnd zum Schluss noch ein Hinweis auf "neues" Material von Interpol: Ab morgen, dem 15. November, werden vier Songs des Albums "Antics" bei iTunes zum Verkauf stehen. Online erhältlich sein werden "Evil", "Length Of Love", "C’mere" and "Public Pervert". Dabei handelt es sich nicht um 1:1-Kopien von Interpols Zweitwerk, sondern um „new studio versions“. Was immer das auch heißen mag.n

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.