Klassik der Zukunft: »Neue Meister«-Konzertserie in Berlin

Das Deutsche Kammerorchester Berlin und das Label Berlin Classics starten die Konzertserie Neue Meister. Dort wird ausschließlich Musik zeitgenössischer Komponisten zu hören sein.

Eine neue Generation von Komponisten betritt die internationalen Konzertbühnen. Neoklassische Künstler wie Max RichterNils FrahmFrancesco TristanoChilly GonzalesHauschka oder Ludovico Einaudi überraschen mit ihrer stilistischen Offenheit. Traditionelle Kompositionskunst trifft auf aktuelle Musikstile. Ein Nebeneffekt: Ein neues und junges Publikum findet den Weg in die venerablen Konzerthäuser.

Das Ziel der Neue Meister-Abende ist es, einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen zu leisten. An jedem Abend wird mindestens eine Welturaufführung stattfinden. Hochkarätige Komponisten haben ihr Mitwirken bereits zugesagt: Christian Jost, Johannes Motschmann, Max Richter, Matthew Herbert, Fazil Say, Paul Frick, Henrik Schwarz, Federico Albanese und Gilad Hochmann. Weitere Namen werden in Kürze bekanntgegeben. Die drei Abende werden im Drive-Volkswagen-Group-Forum in Berlin stattfinden.

Neue Meister-Konzertabende
29.02. – »Berlin« mit Henrik Schwarz, Johannes Motschmann, Max Richter, Paul Frick, Federico Albanese, Fabian Russ
20.06. – »Crossing Borders« mit Christian Jost, Matthew Herbert, Fazil Say, Gilad Hochmann u.a.
06.11. – »Inspired By…« mit Ben Palmer, Arash Safaian, Sebastian Knauer u.a.

In der aktuellen Printausgabe SPEX N° 367 beschäftigen wir uns ausführlich mit der Frage: Was ist neu an der Neuen Musik? Das Heft ist im Handel oder versandkostenfrei in unserem Onlineshop erhältlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.