Kirchenarbeit

The Arcade Fire werden diesen Monat mit den Arbeiten an einem neuen Album beginnen. Zu diesem Anlass kaufte die Band jüngst eine Kirche in der Nähe ihrer Heimatstadt Montreal. Momentan sei man dabei, das ehemalige Gotteshaus mit den notwenigen Gerätschaften auszustatten, teilte Gitarrist Tim Kingsbu …
The Arcade Fire werden diesen Monat mit den Arbeiten an einem neuen Album beginnen. Zu diesem Anlass kaufte die Band jüngst eine Kirche in der Nähe ihrer Heimatstadt Montreal. Momentan sei man dabei, das ehemalige Gotteshaus mit den notwenigen Gerätschaften auszustatten, teilte Gitarrist Tim Kingsbury mit.
Den Anstoß zur Arbeit in besagter Örtlichkeit gaben die TAF-Songwriter Win Butler and Régine Chassagne. Das Ehepaar erfüllt sich mit der frisch erworbenen Immobilie einen lang gehegten Traum.
Die Kanadier sind nicht die ersten, die das um 1900 errichtete Gebäude „zweckentfremden“. Eines der Fenster weist die Kirche als Sitz einer Freimaurerloge aus (Zur Sicherheit noch mal selber übersetzen: „Masonic lodge“). Der Grund für den Leerstand, so Kingsbury, sei die seit 30 Jahren abnehmende Zahl der Kirchenbesucher.
The Arcade Fire wurden via Internet auf das Bauwerk aufmerksam. Nachdem die komplette Band die Kirche besichtigt hatte, entschied man sich zum Kauf. Über den Nachfolger zu „Funeral“ sagte Kingsbury:
„We have a few (songs) that we’ve sort of started working on. We have a lot of work to do. I think a lot of this record, we’ll just start working on something and take it from there. I think our goal is to have a record out in about a year."

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.