Kevin Ayers – Neues Album nach 15 Jahren

kevinayersKevin Ayers war Ende der sechziger Jahre Gründungsmitglied der englischen Band Soft Machine und stand damit mitten in der progressiven Rockszene um die Stadt Canterbury, wo Rock, Psychedelik und Jazz miteinander verschmolzen. Für seine Soloalben arbeitete Ayers mit einer Vielzahl von Künstlern zusammen: Sängerin Nico, Brian Eno und Roxy Music, John Cale, Syd Barrett oder Robert Wyatt, um nur einige zu nennen.

Letztes Jahr begegnete Ayers in Südfrankreich dem amerikanischen Künstler Tim Shepard und gab ihm einige seiner neuen Aufnahmen. Shepard war beeindruckt und unterbreitete den unterschiedlichsten Musikern Angebote für eine Zusammenarbeit an den Stücken. Gary Olson von The Ladybug Transistor war einer der ersten auf der langen Gästeliste und begann mit Ayers in New York die Stücke aufzunehmen. Bis das Album schließlich in England fertiggestellt wurde hatten sich nach und nach Mitglieder von Teenage Fanclub, Architecture in Helsinki und Neutral Milk Hotel angeschlossen. Außerdem sind Euro Childs und Hugh Hopper von Soft Machine involviert. Ein generationsübergreifendes Projekt also, bei dem Ayers als Komponist und Koordinator wirkt. So entstanden zehn detailreich instrumentierte Stücke, die nun auf dem Album »The Unfairground« – nach über 15 Jahren das Erste von Kevin Ayers – zusammengefasst sind. Die Platte erscheint in Deutschland am 07.09., außerdem ist eine Europa-Tour in Vorbereitung, bei der Teenage Fanclub als Backingband auftreten werden.

Tracklist: »The Unfairground«

01. Wide Awake
02. Cold Shoulder
03. Walk On Water
04. Friends & Strangers
05. Brainstorm
06. Unfairground
07. Baby Come Home
08. Shine a Light
09. Run Run Run
10. Only Heaven Knows

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.