Kendrick Lamar mit Freunden und Riesenbudget: Der „Black Panther“-Quasi-Soundtrack jetzt im Stream

Das von Kendrick Lamar kuratierte Black Panther: The Album ist vielleicht kein richtiger Soundtrack, damit aber genau das Album, das dem Marvel-Blockbuster Black Panther gerecht wird – jetzt anhören!

Black Panther ist wohl einer der wichtigsten Superheldenfilme der letzten Jahre, kann sich vor Kritikerlob kaum retten und hat schon vor der Veröffentlichung Rekorde am Box Office gebrochen. Zu so einem Blockbuster gehört ein Knüller-Soundtrack mit allerhand bekannten Namen – allein schon um die Werbetrommel zu rühren. Black Panther: The Album ist deshalb komplett featuring und kuratiert vom Mann der Stunde: Kendrick Lamar. Mit dabei sind zum Beispiel The Weeknd, Schoolboy Q, Vince Staples, Future, Anderson.Paak oder SZA, für deren Kollabo „All The Stars“ mit Lamar es seit gestern auch ein Video gibt.

Es sollte allerdings kurz klargestellt werden, dass es sich bei Black Panther: The Album nicht um die „echte“ Filmmusik von Black Panther handelt. Zum Glück, denn der Film ist kein Suicide Squad, wo gefühlt alle sechs Sekunden der nächste catchige Hit losgefeuert wird, als würde man gelangweilt durchs Autoradio skippen. Die atmosphärische Filmmusik stammt aus der Feder des Produzenten Ludwig Göransson, der unter anderem mit Chance the Rapper und Childish Gambino zusammenarbeitete. Einige Tracks auf Black Panther: The Album haben es andererseits gar nicht erst in den Film geschafft. Es ist also eher Kendrick mit Freunden und Riesenbudget – was will man mehr?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here