Kendrick Lamar & J.Cole: Black-Friday-Kollaboration und vielleicht noch mehr?

Steht eine gemeinsame Veröffentlichung der beiden Rap-Revoluzzer bevor?

Zum Black Friday, der – um des Konsums Willen – in den USA traditionell als Brückentag auf Thanksgiving folgt, hatte Kendrick Lamar seinen ganz persönlichen Kommentar beigesteuert:

»I’m yelling Mr. Kanye West for president/
He’d probably let me get some head inside the residence/
I’m in the White House going all out, bumpin‘ College Dropout, god bless Americans/ Nothing more influential than rap music/
I merged jazz fusion with the trap music

So und so weiter rappte er über die Beats von J. Coles »A Tale Of 2 Citiez«, dieser wiederum nahm sich Lamars »Alright« vor. Das ganze wurde mit einem Statement-Artwork versehen, das es sich zwischen Earls Sweatshirts I Don’t Like Shit, I Don’t Go Outside und Drakes If You’re Reading This It’s Too Late ungemütlich macht.

Soweit, so sicher. Ein Instagram-Post von Lamars Schwester Kayla Duckworth legte überdies nun nahe, dass eine umfangreichere Kollaboration der US-Rapper demnächst folgen könnte. In dem Kommentar, der von Duckworth nicht schnell genug gelöscht werden konnte, damit keine Screenshots im Netz kursierten, taucht für eine mutmaßliche gemeinsame Veröffentlichung auch das Datum 16. Februar als Hashtag auf.

kendrickFoto: Screenshot Instagram @anditskayla

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.