Karlheinz Stockhausen – Doku auf DVD

Karlheinz Stockhausen»Ich führe das ja regelmäßig auf, und ich habe von Anfang an gesagt, spätestens seit 1956, dass eine zweispurige Aufnahme dasselbe ist wie ein Foto von einer Kathedrale. Man bekommt immer nur eine Perspektive.« Soweit Karheinz Stockhausen im Interview auf spex.de gegenüber Ralf und Markus Krämer. Für den verstorbenen Komponisten waren Aufnahmen für Ton- und Bildträger immer bloße Kompromisse. Am meisten erhoffte er sich davon, ganz mystischer Humanist der er war, einen Bildungseffekt.

Über eines seiner bekanntesten Werke erscheint nun ein Dokumentarfilm auf DVD. Regisseur Frank Scheffer hat Aufnahmen der Uraufführung von »Helicopter String Quartet« geschnitten. Das Quartett folgte einem Traum Stockhausens, in dem vier Streicher in jeweils einem Helikopter spielten, und sich das Publikum am Boden Mitschnitte von Musik und Helikopterflug anschauen konnte. In den Jahren 1992 und 1993 entstand die Komposition. Realisiert wurde »Helicopter String Quartet« schließlich im Juni 1995 in Amsterdam mit dem Arditti String Quartet und vier Piloten der niederländischen Armee.

Dort entstanden die Aufnahmen von Regisseur Frank Scheffer, der zudem ein Interview mit Stockhausen über diese dritte Szene aus Stockhausens Oper »Mittwoch aus Licht« gegen schneidet. Der im niederländischen Venlo geborene Scheffer gehört zu den bekanntesten Dokumentarfilmern über klassische Musik. »Helicopter String Quartet« ist am 30. Juni 2008 erschienen bei Naxos.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.