Kanye West – Der Champion

Kanye West

Nochmal kurz den Wettlauf der beiden Schwergewichte im Rap-Ring zu resümieren und wie die Chose denn ausgegangen ist, bedeutet schlicht eine Frage des Respekts. Denn natürlich ist die Verkaufszahl eine künstlerische Kategorie, solange ich von HipHop und seiner (usa-)spezifischen Geschichte rede. Insofern steckt in dem ganzen Hype um die gleichzeitige Veröffentlichung von 50 Cents »Curtis« und Kanye Wests »Graduation« mehr als bloß die PR absoluter Super-Profis. Besonders in den Staaten wurde großes Augenmerk gelegt auf den Vergleich zwischen West als Sproß der schwarzen Mittelklasse und seinen weltumspannenden Sample-Einkäufen versus Ghetto-Kind 50 Cent, auf dessen Album sich die Gastauftritte auf Stars aus R’n’B und Rap beschränken.

Nun liegen die Zahlen vor, und Kanye West triumphiert. In der ersten Verkauswoche hat er in den USA knapp eine Million CDs verkauft und mit 133 000 Download-Verkäufen einen neuen Rekord des digitalen Vertriebs eingefahren. 50 Cent dagegen bleibt mit knapp 700 000 physischen und 58 000 digitalen Alben deutlich drunter. Wird er nun tatsächlich nicht mehr ins Studio gehen? Dies hatte 50 Cent für den Fall angekündigt, nur Nr. 2 zu sein. Übrigens thront West auch oben in den UK-Charts, während 50 Cent in dieser Woche in Deutschland auf Platz 2 liegt und damit ein Stück weit vor dem auf Nummer 10 gelandeten West. Und nun der kleine Treppenwitz: Nummer eins in Deutschland ist »7«. Von Bushido.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here