Kaiser Chiefs, The Arcade Fire & U2, Beck

Drummer Nick Hodgson gegenüber nme.com, dass eine Hepatitis A-Erkrankung eines Roadcrew-Mitglieds für den vorzeitigen Tourabbruch verantwortlich gewesen sei. Die Band musste nach England zurückkehren, um sich einigen Tests sowie einer Impfung gegen das Virus zu unterziehen. Hepatitis A kann zu Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Fieber und Durchfall führen, verursacht allerdings keine dauerhafte Schädigung der Leber, wie beispielsweise Hepatitis B. Die Nachweistests der Band waren übrigens negativ.

Nachdem bereits vergangenen September The Arcade Fire die Bühne mit David Bowie teilten, kam es vergangen Mittwoch zu einer weiteren Live-Kollaboration. Auch diesmal handelte es sich bei dem Duettpartner um prominente Fans der Band: Gemeinsam mit U2 spielten The Arcade Fire „Love Will Tear Us Apart“. Die Kanadier waren an jenem Abend im Vorprogramm von Bono und Co. aufgetreten und kamen für das Joy Division-Cover während der U2-Show erneut auf die Bühne. Ob diese gemeinschaftliche Performance, wie im Falle der Kollaboration mit David Bowie, demnächst via iTunes angeboten werden wird, ist bislang unklar.

Beck hat auf seiner offiziellen Website vier bislang unveröffentlichte Songs online gestellt.
Um in den Genuss von „Untitled Song 2", "Sorrow", "Premonition", und "Day for Night" zu kommen, folge man diesem Link, klicke zuerst auf „Discobox“ (links) und anschließend auf die obere Platte des Stapels. Wenn man jetzt den Mauscursor in die rechte, obere Ecke bewegt, erscheint ein Player, mit dem man die Songs abspielen kann.
Ein neues Video zum Song „Hell Yes“ findet man ebenfalls auf der Seite des 35jährigen. Wo genau? Sucht mal.

Wie wir berichteten, kam es im Umfeld der Kaiser Chiefs während ihrer Tour durch Spanien im vergangenen Monat zu nicht näher erläuterten gesundheitlichen Problemen. Jetzt verriet Drummer Nick Hodgson gegenüber nme.com, dass eine Hepatitis A-Erkrankung eines Roadcrew-Mitglieds für den vorzeitigen Tourabbruch verantwortlich gewesen sei. Die Band musste nach England zurückkehren, um sich einigen Tests sowie einer Impfung gegen das Virus zu unterziehen. Hepatitis A kann zu Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Fieber und Durchfall führen, verursacht allerdings keine dauerhafte Schädigung der Leber, wie beispielsweise Hepatitis B. Die Nachweistests der Band waren übrigens negativ. nnNachdem bereits vergangenen September The Arcade Fire die Bühne mit David Bowie teilten, kam es vergangen Mittwoch zu einer weiteren Live-Kollaboration. Auch diesmal handelte es sich bei dem Duettpartner um prominente Fans der Band: Gemeinsam mit U2 spielten The Arcade Fire „Love Will Tear Us Apart“. Die Kanadier waren an jenem Abend im Vorprogramm von Bono und Co. aufgetreten und kamen für das Joy Division-Cover während der U2-Show erneut auf die Bühne. Ob diese gemeinschaftliche Performance, wie im Falle der Kollaboration mit David Bowie, demnächst via iTunes angeboten werden wird, ist bislang unklar. nnBeck hat auf seiner offiziellen Website vier bislang unveröffentlichte Songs online gestellt. nUm in den Genuss von „Untitled Song 2", "Sorrow", "Premonition", und "Day for Night" zu kommen, folge man diesem Link, klicke zuerst auf „Discobox“ (links) und anschließend auf die obere Platte des Stapels. Wenn man jetzt den Mauscursor in die rechte, obere Ecke bewegt, erscheint ein Player, mit dem man die Songs abspielen kann. nEin neues Video zum Song „Hell Yes“ findet man ebenfalls auf der Seite des 35jährigen. Wo genau? Sucht mal.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.