Jungle, das Debütalbum im Stream

Jungle

Zahlreiche Hits konnten Jungle bereits vorab als Singles präsentieren, jetzt streamt die britische Band ihr gleichnamiges Debütalbum. SPEX traf sie zudem zum Interview.

Songs wie »The Heat«, »Busy Earnin’« oder »Platoon« sollten der Leserin dieses Artikels bestimmt schon des Öfteren begegnet sein. Geschrieben haben die crispen Electro-Soul-Nummern Josh Lloyd-Watson und Tom McFarland, die für ihr Projekt Jungle jedoch nur als J. & T. in Erscheinung treten – begleitet von zahlreichen Mitmusikern, wie etwa auf den Promofotos oder beim Konzert neulich im Berghain, die die Band zum freudigen Verwirrspiel erheben.

»Die Perspektiven und Botschaften in unseren Songs kommen von mehr als zehn Menschen. Es ist quasi eine ganze Gesellschaft, die da singt«, erklärt J. im Gespräch mit SPEX, dessen Ergebnis aktuell in unserer neuen Ausgabe nachzulesen ist. Wie eine »direkte Demokratie« sei die Band am Ende. Ob die auch tatsächlich das bessere Regierungsmodell bildet, kann nun selbst nachvollzogen werden.

tape.tv streamt derzeit das Album, welches am Freitag bei XL Recordings erscheint, in voller Länge.