Junge Literaturmagazine – Auf der lit.cologne

lit.cologneEdit, Bella Triste… Es gibt im Deutschsprachigen einen Boom der Must Haves an Literatur-Fanzines. Auf der am 29. Februar beginnenden lit.cologne erhalten die Magazine aus Leipzig, Berlin, Hildesheim in denen insgesamt viel, viel Lyrik ihren Platz findet, eine Bühne. Zwischen 3.  und 7. März päsentieren sich fünf Magazine, und einige reisen bald weiter nach Leipzig. Buchmesse, Beginn am 16. März. Bleiben wir in Köln, zitieren wir die lit.cologne, eines der längst voluminösesten Literaturtreffen im Deutschsprachigen:
»Die lit.COLOGNE bittet fünf junge Literaturmagazine auf die Bühne. Ihre RedakteurInnen stellen AutorInnen und LyrikerInnen vor, die bisher in keinem Verlagsprogramm zu sehen waren. Und sie sprechen von ihrer Arbeit, die es sich leistet, nicht dem Mainstream zu folgen, Vorlieben zu entwickeln, zu experimentieren und ihrer Entdeckerlust nachzugehen.«

Nach dem Auftakt mit dem Lyrik-Zine Bella Triste folgen jeweils an den Tagen danach die Aachen-Zürcher Zeitschrift für alle Formate namens [SIC] , darauf die deutsch-französische La mer gelée. Am Schluss sind Edit und das großartige Kölner Wort/ Bild-Magazin sprachgebunden dran.

Die jungen Magazine auf der lit.cologne
3.-7.3., jeweils 20h, Kölnischer Kunstverein/Die Brücke, Hahnenstraße 6, Köln

3.3., BELLA  TRISTE
4.3., [SIC]
5.3., La mer gelée
6.3., EDIT
7.3., sprachgebunden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .