Komplexe Gefühlswelten in essentiellster Form: SPEX präsentiert Julien Baker.

Als vor fünf Jahren Julien Baker aus Memphis, nur mit ihrer Fender Telecaster bepackt ins Rampenlicht trat, konnte das Echo kaum größer sein. Eine entwaffnend ehrliche Künstlerin sang da mit eindringlicher Stimme über ihre eigenen Dämonen und destillierte das in einem emotionalen Debüt. Auf Sprained Ankle verstand es die damals erst 18-Jahre alte Baker, komplexe Gefühlswelten auf die essentiellste Form herunter zu brechen und dennoch deren Intensität nicht zu verwässern.

Auch Julien Baker steht manchmal neben sich (Foto: Nolan Knight).

2017 folgte mit Turn Out The Lights eine Verfeinerung von Bakers Sound. Auf ihrem selbst produzierten Zweitlingswerk fanden sich neben ihrer Telecaster auch Klaviertupfer und Streicher- sowie Bläser-Arrangements ein. Themenschwerpunkt ist und bleibt die Komplexität des Lebens, jenseits von gut/schlecht und laut/leise Dichotomien.

Ein Ansatz, den sie auch bei Boygenius verfolgt. Die Supergroup setzt sich aus Baker, Lucy Dacus und Phoebe Bridgers zusammen und spielt lupenreinen Emo-Folk, der von den Stimmen der einzelnen Künstlerinnen profitiert. Nach einem Jahr Band-Vergnügen widmet sich Baker nun wieder ihren Songs und kommt für drei Konzerte nach Deutschland.

Update 06.08.19: “Due to ongoing medical issues, Julien Baker will be cancelling all currently planned live shows.”

SPEX präsentiert Julien Baker (live)
05.07. Darmstadt – Oetinger Villa (ausverkauft)
08.-10.08. Rees-Haldern – Haldern Pop Festival (abgesagt)
12.08. Münster – LWL Museum (abgesagt)