Re: John Cage

John Cages Variations VII
John Cage, David Tudor, Gordon Mumma u.a. spielen »Variations V« (1965)
Foto: © Herve Gloaguen / John Cage Trust

Hundegebell und andere Tiergeräusche. Die schleifenden Klänge maschinell ausgeführter Klärbewegungen. Das dumpfe Rattern der S-Bahn-Räder über die Schwellen. Der surrende Rhythmus rotierender Druckpressen. Diese und andere Field Recordings werden am kommenden Freitag telefonisch dem Berliner Radialsystem V zugeschaltet – »Klänge, die zum Zeitpunkt der Performance zur Verfügung standen«, nannte dies der Künstler, Komponist und maßgeblicher Wegbereiter der »Neuen Musik« John Cage in Bezug auf seine 1966er-Vorführung »Variations VII« in New York. Die Eröffnungsveranstaltung mit :zoviet*france:, Matt Wand und Atau Tanaka des Berliner Experimental-Musik- bzw. Kunstlabors »Sommercamp+Workstation« adaptiert Cages Konzept nun in einer Neu-Interpretation.

    Am heutigen Montag eröffnet im Berliner Haus der Kulturen der Welt die Plattform für Kunst und Medien »Sommercamp+Workstation«, bis zum 16. August wird in zehn Klangforschungs-Workshops und einer abschließenden zweitägigen Präsentation an Ideen für ein Laborkonzept zur multimedialen Kunst gefeilt.

    Die eröffnende Konzertperformance mit Cages »Variations VII« gibt so auch einen Einblick in die Arbeit der Workshops: interdisziplinäre, assoziierende und multimediale Klangforschung, Geräuschmusik und Rauschen anhand Cage werden dem Publikum im Radialsystem in einem kondensierten Live-Erlebnis präsentiert. Zur Einstimmung eignet sich der Mitschnitt des Veranstaltungspendants: Im Rahmen des britischen »AV Festivals« des Baltic Centre for Contempory Art wurde »Variations VII« ebenfalls interpretiert und aufgezeichnet.


VIDEO: Variations VII Live at Baltic Centre for Contempory Art

Sommercamp+Workstation:
10. – 16.08. Berlin – Haus der Kulturen der Welt (Sommercamp, Workshops)
14.08. Berlin – Radialsystem V (John Cages »Variations VII« mit :zoviet*france:, Matt Wand, Atau Tanaka)
15. & 16.08. Berlin – Haus der Kulturen der Welt (Präsentation der Workshop-Ergebnisse)
13. – 15.11 . Berlin – Haus der Kulturen der Welt (»discurse 09«)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.