Jörg Heiser »Doppelleben. Kunst und Popmusik« / Review

Künstlerinnen in der Popmusik, Popmusiker in der Kunst: Jörg Heiser sucht in seinem Buch Doppelleben. Kunst und Popmusik nach Lösungen für mögliche Widersprüche. Erschienen ist das Ganze jetzt bei Philo Fine Arts.

Durch Positionswechsel, das wissen Therapeuten oder Unternehmensberater, kann man der Betriebsblindheit ein Schnippchen schlagen. Aus dieser Erkenntnis zieht Jörg Heisers Doktorarbeit ihre Stärken: Was treibt Künstler in die Popmusik und Popmusiker in die Kunst? Heiser selbst mäandert auf der Metaebene, bezieht für die Reflexion von Popmusik und Kunst etwa Zugänge aus Kunstwissenschaft oder Popular Music Studies ein.

»Heisers Ausführungen liegt ein inklusives Verständnis von Pop zugrunde.«

Heisers Schnittstelle ist der Journalismus. Als Autor für Texte zur Kunst, SPEX, die Süddeutsche Zeitung und Mitherausgeber des Kunstmagazins Frieze arbeitet er wissend und gut verständlich die vielfältigen Ent- und Eingrenzungen, diskursiven Verflechtungen und Geschichten von Popmusik und Kunst auf – vom frühen Warhol über Lennon und Ono sowie Throbbing Gristle bis zu heutigen hybriden Ansätzen Fatima Al Qadiris und Carsten Nicolais. Hilfreich ist dabei merklich die Erfahrung des eigenen Doppel(er)lebens, Heisers Ausführungen liegt ein ergiebig inklusives Verständnis von Pop zugrunde: »Popmusik ist historisch gesehen der Ort, an dem zunächst überwiegend gewerbliche Service-Strukturen (…) zunehmend auch ihre Abweichung auf eigenem Feld er fuhren.« Jörg Heiser bringt demnach kritisch Bewegung ins Denken, wenn er sich wie bei der gegenseitigen Beeinflussung von Wirtschaft und Kunst für einen situativen Kontextwechsel ausspricht oder sich der Kreativitätsimperative des Neoliberalismus bedient.

Diese und weitere Literaturkritiken sind in der Printausgabe SPEX N° 367 erschienen. Zur versandkostenfreien Heftbestellung geht es hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.