Punkschlager

jeans-team-bomberjaeckchen
*

   Microgenre gibt es nicht nur in der vornehmlich britischen Bassmusik, sondern auch im deutschen Volksmusiktum. Wer sich des Spaßes Masochismus Interesses halber einmal ein Interview mit dem wortstarken Interpreten Der Wendler angesehen hat, trifft hier auf eine selbstbewusste Distinktion zwischen zahlreiche Nuancen wie Pop- oder Discoschlager. Ja, fast jeder uns noch bekannte Act scheint ein eigenes Genre zu pflegen. Von wegen Einheitsbrei!

  Was uns zu solchen Ausführungen bemüßigt? Das JEANS TEAM hat eine neue Single vorgelegt, die lautstark an die Musikantenstadltür klopft. Bomberjäeckchen (sic!) schunkelt durch die Indiedisko. Mit ironischem Zwinkern und Computerstimme garniert, wird die Simplifizierung des Bandsounds weiter vorangetrieben. Schon 2009 hatte es eine Demoversion des Lieds gegeben. Jetzt textet man über das kontroverse Kleidungsstück aus dem »BW Shop«: »Die Moral von der Geschichte: / Ohne Jäckchen geht es nischte.« Durch die Verniedlichung im Titel wird der Schrecken der Jacke, ohnehin in der rechten Szene sukzessive von der Mode des schwarzen Blocks verdrängt, weiter dekonstruiert.

   Als die Band im Winter 2009/2010 einen Spendenaufruf startete, um 1000 Bomberjäeckchen (mit Jeans-Team-Branding) an Obdachlose verteilen zu können, sagten sie spex.de: »Wir finden die Jacken klasse. Sie sind warm, extrem haltbar und relativ billig. Sie verkörpern für uns so etwas wie das Gegenteil von Mode.« Und auch für die Erstellung des Videos zur nachfolgend gegen eine E-mail-Adresse downloadbaren Single wird wieder Fanhilfe benötigt. Im Frühjahr 2012 soll dann ein neues Album auf ihrem Label Alkomerz folgen.

   Neuigkeiten gibt es auch von zwei weiteren Formationen, die sich am braunen Symbolismus mehr oder weniger abgearbeitet haben. Anlässlich von 10 Jahren EGOTRONIC erscheint heute, am 28. Oktober, im Ventil Verlag das Buch Raven wegen Deutschland. Hier blickt Sänger Torsun zurück auf die Entstehungszeit des ersten Albums Lustprinzip, während der Autor Daniel Kulla die Bandgeschichte durchkämmt. Und statt Augenblick-verweile-doch geht es munter weiter, erscheint parallel doch das neue Album Macht keinen Lärm bei Audiolith, dem die DVD-Doku 10 Jahre Egotronic – Schlägerei zum Thema beiliegt.

  Außerdem solll es 2012, erstmals seit Schweineherbst anno 1993, wieder ein neues Album der Punkband SLIME geben. 1994 hatte sich diese aufgelöst und 2010 für einige Konzerte ohne die ursprünglichen Mitglieder Stephan Mahler und Eddi Räther, dafür mit Bassistin Nici und Alex Schwers zusammengetan. Dirk Jora, Michael Mayer, Christian Mev und die zwei Neuen wollen nun im Januar ins Studio gehen, um im Sommer auf People Like You Records einen Langspieler präsentieren zu können, der dann auch live ausgiebig vorgestellt werden soll.

*

*

JEANS TEAM live:
05.11.11 Linz – Posthof
02.12.11 Nürnberg – Club Stereo
03.12.11 Landshut – Rocket Club

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.