Experimentell und politisch: Beim Jazzfest Berlin sind an vier Tagen 200 Musiker_innen zu Gast – von SPEX präsentiert.

Jazz is the big brother of revolution”, sagte schon Miles Davis. Nach Revolution sieht es auch bei dem diesjährigen Berliner Jazzfest aus. Neben altbekannten Größen wie Anthony Braxton feiern in diesem Jahr auch 15 Formationen ihre Deutschlandpremiere. Außerdem sind fünf neue Jazz-Projekte dabei. Unter anderem das sechsstündige Großprojekt mit 60 Musiker_innen Sonic Genome zur Eröffnung des Festivals im Gropius Bau.

Mit viel frischem Wind eingeflogen: Eve Risser aus Frankreich (Foto: Jeff Humbert).

Genregrenzgänger_innen wie der Trompeter Ambrose Akinmusire und der Saxophonist James Brandon Lewis integrieren die musikalische Formensprache und den politischen Gehalt von Hip-Hop in ihre Musik und prangern strukturellen Rassismus in den USA an.

Vier Soloprojekte werden beim Festival zu erleben sein. Die Pianist_innen Brian Marsella aus Philadelphia, Elliot Galvin aus England und Eve Risser aus Frankreich fliegen angetrieben vom frischen Wind der jüngeren Generationen ein. In dem Projekt Work des Gitarristen Miles Okazaki wird die Welt des Pianisten Thelonious Monk zu neuem Leben erweckt, während sich Joachim Kühn mit Michel Portal und der hr-Bigband auf die Spuren von Ornette Coleman, den Ur-Vater des Freejazz, begibt. Ein Pionier der europäischen Improvisationsmusik ist der Schlagzeuger Paul Lovens, dem die Deutsche Jazzunion den Albert-Mangelsdorff-Preis (Deutscher Jazzpreis) verleiht.

Die Kiezkonzerte abseits von etablierten Konzertorten lassen die Künstler_innen des Festivals wieder in ungewöhnlichen Räumen und persönlichem Rahmen greifbar werden.

Im Abschlusskonzert des Jazzfest Berlin wird Anthony Braxton mit seinem aktuellen Projekt ZIM Music auftreten, daran anschließend setzt der politisch engagierte Gitarrist Marc Ribot zusammen mit Nick Dunston, Jay Rodriguez und Chad Taylor den Schlusspunkt der 56. Ausgabe – sein Auftritt ist ein Jazzfest-Berlin-Debüt.

Weitere Informationen zum Jazzfest finden Sie hier.

SPEX präsentiert das Jazzfest Berlin
31.10 – 03.11 Berlin – Haus der Berliner Festspiele, u.a.