Wortkünstlerin, Aktivistin und Musikerin: Jamila Woods gilt als wichtige Stimme der Black-Lives-Matter-Bewegung. Jetzt kommt sie für zwei Konzerte nach Deutschland – von SPEX präsentiert. 

„Today, a young girl found a new pallette in her panties“ heißt es in Jamila Woods „A Period Piece“. Die afroamerikanische Wortkünstlerin, Aktivistin und Musikerin aus Chicago veröffentlichte 2012 ihren ersten Gedichtband mit dem Titel The Truth About Dolls, den es übrigens auch in vertonter Version gibt.

Seit 2017 übersetzt Woods ihre lyrischen Stücke auch in Musik. Dabei geht es ihr nicht nur um intersektional feministische Themen und persönliche Erfahrungen, sondern um das große Ganze. Mit dem Zeigefinger verweist Woods auf ein Machtsystem, das schwarze Mitbürgerinnen und Mitbürger nach wie vor unterdrückt. Hier ist Empowerment gefragt und Widerstand in Form tiefgehender R’n’B-Hymnen.

Nimmt gerne neue Perspektiven ein: Jamila Woods (Foto: Promo).

Dabei helfen ihre Vorbilder: Im Song „Blk Girl Soldier“ ihres Debüts Heavn bricht sie den afroamerikanischen Bürgerrechtsaktivistinnen Rosa Parks und Audre Lorde eine Lanze. Auf ihrem zweiten Album Legacy! Legacy! sind weitere persönliche Held_innen von Woods hinzugekommen. Jeder der Songs ist afroamerikanischen Künstler_innen, Autor_innen und Aktivist_innen gewidmet, die sie beeinflusst haben. Von Eartha Kitt über Sun Ra zu Zora Neale Hurston. Pünktlich zum Album schrieb uns Alice Hasters ein tolles Feature über Woods in der SPEX. 

Woods Botschaft ist dabei klar: Das reichhaltige Erbe afroamerikanischer Kunst ins Gedächtnis zu rufen und ein akustisches und lyrisches Denkmal zu setzen, für die, die versuchten mit ihrer Kunst Grenzen zu überschreiten, die ihnen von ihrem Land zugewiesen wurden. Jamila Woods trägt den Aktivismus ihrer Vorbilder weiter und wird mit ihrer zeitgenössischen Mischung aus R’n’B und Soul selbst zu einem Role-Model und einer wichtigen Stimme der Black-Lives-Matter-Bewegung. Jetzt auch live zu erleben bei Konzerten in Berlin und Köln. 

Weitere Infos und Tickets gibt es hier.

 

SPEX präsentiert Jamila Woods (live)
30.10 Berlin – Frannz Club
05.11 Köln – Yuca