James Blake »Voyeur«

James Blake »Voyeur«

Am Freitag erscheint das neue Album Overgrown des SPEX-Coverstars James Blake. Der nutzt aber die ganze Aufmerksamkeit geschickt, um sein neues Label 1-800-Dinosaur, welches aus einer gleichnamigen Clubnacht hervorging und das er gemeinsam Dan Foat betreibt, parallel bekannter zu machen. Mit ein 12" auf der sich Blakes »Voyeur (Dub)« und »And Holy Ghost« befinden werden, soll es Ende des Monats losgehen, das Original von »Voyeur« findet sich wiederum allerdings auf Overgrown. Nun wurde das offizielle Video zum Stück veröffentlicht: Ähnlich der zahlreichen Streamingvideos auf Youtube & Co., bei denen eine abgespielte Schallplatte zur Visualisierung des zu hörenden Songs dient, rotiert hier zunächst eine schwarze Scheibe mit 1-800-Dinosaur-Logo, bis die Animation in die Rillen eindringt und die Musik zum »Leben erwacht«. Fetischkitsch pur also, der sich obendrein spannender liest, als er letztendlich ausschaut, jedoch den Fokus richtiger Weise auf Blakes Tanzflächenklingklang legt.
   Foat, der den Briten dereinst als Künstler zu R&S Records holte und dort seine A&R-Tätigkeit vor kurzem beendet hat, wurde zudem von Juno zur kommenden musikalischen Ausrichtung von 1-800-Dinosaur befragt: Sie soll komplett offen gestaltet werden, sogar eine Zusammenarbeit mit Kendrick Lamar stehe im Raum. Und während es nachfolgend ebenfalls eine 15-minütige Streamvorschau von Overgrown zu hören gibt, findet sich aktuell in SPEX N°344 nebst der James Blake Titelgeschichte, in der er u.a. über seine HipHop-Affinität spricht, auch ein Vorspiel für Kendrick Lamar.


Mehr Videos von James Blake gibt es hier auf tape.tv!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.