Live Film! Jack Smith!


Foto: Jack Smith in seiner letzten Performance »Shadows in the City« (1984-1990), © Jack Smith

Er gilt als einer der Vordenker von Camp, die Filme von Jack Smith verbanden klassischen Film mit Elementen der Popkultur: Tanz, Musik, Design und Alltägliches hatten einen festen Platz in der bewusst auf Lo-Fi getrimmten Ästhetik des 1932 geborenen Amerikaners. Vor zwanzig Jahren starb er schließlich im jungen Alter von 56 Jahren in New York, bis dahin konnte er – neben zahlreichen Kurzfilmen – fünf Spielfilme als Regisseur realisieren, in vier Streifen trat er selbst als Schauspieler auf. Seitdem inspirierte er unzählige nachfolgende Musiker und Künstler wie The Velvet Underground oder Antony Hegarty. Im Oktober wird Smith – einen Monat nach seinem zwanzigsten Todestag – mit einem fünftägigen Film- und Performance-Festival geehrt.

    Das Berliner Kino Arsenal sowie das Hebbel Theater laden gemeinsam zu den von Spex präsentierten »Five Flaming Days in a Rented World« ein. Die beiden Häuser werden dann Performances, Filme, Videos und Installationen Smiths zeigen, in verschiedenen Konzerten und Diskussionsrunden beziehen sich dann außerdem aktuelle Künstler, Musiker und Theoretiker auf Smiths Schaffen und die Sogkraft, die die Arbeiten des Performance-Künstlers, Fotografen und Helden des Untergrund-Kinos der sechziger Jahre hatte.

    Inhaltlich beteiligt sind neben vielen anderen Diedrich Diederichsen, Rainald Goetz, Kinky Justice (alias Justus Köhncke), Bruce LaBruce, Guy Maddin, Thomas Meinecke, Phantom/Ghost, Klaus Walter und Eric D. Clark. Als Ehrengast geladen ist der amerikanische Underground-Schauspieler und Warhol-Kollaborateur Mario Montez, dem Smith mit seinem Film »Flaming Creatures« von 1962 Tribut zollte.

    Einen genaueren Überblick über das Programm findet sich auf den Seiten des Kino Arsenals und des Hebbel Theaters. Den Großteil der Filmographie von Jack Smith bietet übrigens der Onlinedienst UBUweb als Stream an – bis Ende Oktober gibt es schließlich lange Abende zu Genüge.

STREAM: Jack Smith in Retrospect – »Flaming Creatures« / »Normal Love« / »Scotch Tape«

Spex präsentiert Live Film! Jack Smith! Five Flaming Days in a Rented World:
28.10.-01.11. Berlin – Kino Arsenal / HAU 1

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.