Ja, Panik »Alles hin, hin, hin«

Die anständige österreichische Gruppe Ja, Panik gedenkt – der Branchenkrise zum trotz – Ende September ihr drittes, Moses-Schneider-produziertes Album »The Angst and the Money« – den Nachfolger unserer 2008er-Platte der Ausgabe »The Taste and the Money« – auf Staatsakt zu veröffentlichen.

    Nicht nur, dass der Entstehungsprozess des Albums seit einer Weile im Blog »Njure« begleitet wird und mit »Alles hin, hin, hin« vorab (und am 3. Juli als Single mit John-Cale-Cover-B-Seite) ein erneut textlich ausgesprochen starkes Stück Musik aus der neuen Platte veröffentlicht wurde, hat die Band auch bereits einen ganzen Schwung an Live-Terminen auf Festivals und in Clubs feilzubieten.

    Und wenn Album Nummer vier nicht »The Money and the Money« betitelt wird, schmeißen wir hin (vielleicht). Von der oben beschriebenen, auf fünfhundert Exemplare limitierten Single liegen fünf Exemplare zur Verlosung vor, Teilnahme per Email an gewinnen@spex.de mit dem Betreff »Ja, Single« oder per Kommentar unter diesem Text.

STREAM: Ja, Panik – Alles hin, hin, hin

Ja, Panik Live:
27.06. A-Wien – Donauinselfest / FM4 Stage
11.07. Görlitz – La Pampa Festival
25.07. Jetzendorf b. München – Puch Open Air
01.08. Zistersdorf – Analog-Festival
15.08. Feuchtwangen – Sommerfühl Festival
28.08. Timelkam – Burgruine Altwartenburg
29.08. A-Wr. Neustadt – Invasion City Festival
25.09. A-Graz – Orpheum / Steirischer Herbst
26.09. A-Klagenfurt – Volkshaus
02.10. A-Wien – Flex
19.10. Köln – Gebäude 9
21.10. Stuttgart – Schocken
23.10. Trimmelkam – Sakog
25.10. A-Neusiedl – Bergwerk
29.10. Nürnberg – K4 Zentralcafé
05.11. Frankfurt – Mousonturm
28.11. Berlin – Festsaal Kreuzberg

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .