It takes a nation of millions um erfolgreich zu sein

SPEX-Leser und dem Rest der geschätzten Gutmenschheit auf. Falls nicht, schön schämen, noch mal zurück auf SPEX Ende 80er und anschließend Listen ändern. Oder gleich ein Ticket nach New York City buchen, wo am 25. und 26. Februar eine Art Symposium stattfindet, das Erfolg, Einfluß und Zustandekommen besagter Platte nachzeichnet. Im Tischman Auditorium des Clive Davis Department of Recorded Music (remember Clive Davis?!) kommen u.a. Bill Adler, Harry Allen. Nelson George, Hank Shocklee, Keith Shocklee, Lisa Cortes, Glen E. Friedman, Jon Caramanica, Chairman Mao zusammen, um zu klären, was es bedurfte, so eine Platte zu machen. Die Produzenten, A&Rs, Journalisten, Fotografen, Toningenieure und schließlich Teile der Band selbst werden den Mythos ordentlich dekonstruieren – um ihn zugleich selbstverständlich wieder zu rekonstruieren. Außerdem wird der Tourfilm "London Calling" gezeigt, der das dokumentiert, was anzunehmen ist. Wirklich Interessierte sichern sich Tickets unter 001-212-992-8405.

Public Enemys unbestritten beste und wichtigste Platte "It takes a nation of millions to hold us back" taucht hoffentlich in allen Beste-zehn-Platten-aller-Zeiten-Listen aller SPEX-Leser und dem Rest der geschätzten Gutmenschheit auf. Falls nicht, schön schämen, noch mal zurück auf SPEX Ende 80er und anschließend Listen ändern. Oder gleich ein Ticket nach New York City buchen, wo am 25. und 26. Februar eine Art Symposium stattfindet, das Erfolg, Einfluß und Zustandekommen besagter Platte nachzeichnet. Im Tischman Auditorium des Clive Davis Department of Recorded Music (remember Clive Davis?!) kommen u.a. Bill Adler, Harry Allen. Nelson George, Hank Shocklee, Keith Shocklee, Lisa Cortes, Glen E. Friedman, Jon Caramanica, Chairman Mao zusammen, um zu klären, was es bedurfte, so eine Platte zu machen. Die Produzenten, A&Rs, Journalisten, Fotografen, Toningenieure und schließlich Teile der Band selbst werden den Mythos ordentlich dekonstruieren – um ihn zugleich selbstverständlich wieder zu rekonstruieren. Außerdem wird der Tourfilm "London Calling" gezeigt, der das dokumentiert, was anzunehmen ist. Wirklich Interessierte sichern sich Tickets unter 001-212-992-8405.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.