ist nicht

eranstaltung hätte vom 28.-29. Oktober im Münchner Zerwirk steigen sollen. Daraus wird jetzt leider nichts.

Hier das offizielle Statement der Veranstalter:

Leider müssen wir das diesjährige Festival komplett absagen. Wir wurden zu unserem Bedauern erst sehr spät darüber informiert, dass für den Veranstaltungsort die notwendigen Genehmigungen noch nicht vorhanden sind, um das Festival im Zerwirk stattfinden zu lassen. Wie wir mittlerweile wissen, ist es nahezu ausgeschlossen, dass bis zum Termin des Festivals diese Genehmigungen erteilt werden.

Der Bezirkstag hat eine Sondergenehmigung abgelehnt und leider konnten wir, trotz großem Einsatz keinen geeigneten Ersatzveranstaltungsort in dieser kurzen Zeit finden und deshalb blieb uns nun nichts anderes mehr übrig, als schweren Herzens das Festival nun ersatzlos abzusagen. Damit geht ein halbes Jahr Arbeit in den Mülleimer und wir möchten uns an dieser Stelle bei allen beteiligten Musikern, Autoren und auch den potenziellen Gästen für die Absage entschuldigen.

Es wäre so schön geworden: Leider muss an dieser Stelle verkündet werden, dass das diesjährige Hausmusikfestival nicht wird stattfinden können. nDie ursprünglich von SPEX präsentierte Veranstaltung hätte vom 28.-29. Oktober im Münchner Zerwirk steigen sollen. Daraus wird jetzt leider nichts. nnHier das offizielle Statement der Veranstalter:nnLeider müssen wir das diesjährige Festival komplett absagen. Wir wurden zu unserem Bedauern erst sehr spät darüber informiert, dass für den Veranstaltungsort die notwendigen Genehmigungen noch nicht vorhanden sind, um das Festival im Zerwirk stattfinden zu lassen. Wie wir mittlerweile wissen, ist es nahezu ausgeschlossen, dass bis zum Termin des Festivals diese Genehmigungen erteilt werden.nnDer Bezirkstag hat eine Sondergenehmigung abgelehnt und leider konnten wir, trotz großem Einsatz keinen geeigneten Ersatzveranstaltungsort in dieser kurzen Zeit finden und deshalb blieb uns nun nichts anderes mehr übrig, als schweren Herzens das Festival nun ersatzlos abzusagen. Damit geht ein halbes Jahr Arbeit in den Mülleimer und wir möchten uns an dieser Stelle bei allen beteiligten Musikern, Autoren und auch den potenziellen Gästen für die Absage entschuldigen.n

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.