Interkulturalität »nach Köln« – Grada Kilomba und Gala Drop auf der Pluriversale IV / Verlosung

Vom 18. März bis 24. Juni präsentiert die Kölner Akademie der Künste der Welt die vierte Ausgabe der Pluriversale. Im Programm sind unter anderem eine Lecture Performance von Grada Kilomba und ein Konzert von Gala Drop. SPEX verlost Tickets für den gemeinsamen Abend.

Mit der halbjährlich in Köln stattfindenden Pluriversale hat sich die Akademie der Künste der Welt zum Ziel gesetzt, eine künstlerische Auseinandersetzung mit den Themen Dekolonisierung und Interkulturalität in Gang zu setzen. Der Name des Programmformats verrät, welcher Denkschule man sich verbunden fühlt: »Pluriversalität« ist ein Konzept der Postcolonial Studies, das einem vereinheitlichenden Narrativ der Weltgeschichte eine komplexere und kritischere Weltsicht, fokussiert auf die wechselseitigen Beziehungen zwischen Zentrum und Peripherie und das koloniale Erbe dieser Beziehungen, entgegenstellt. Unter dem Eindruck der Kölner Silvesternacht und dem darauf folgenden öffentlichen Diskurs widmet sich das Programm dieses Mal verstärkt der Stadt Köln, den diasporischen Kulturen vor Ort und anderswo sowie den Diskursen, die um all das im Zusammenhang mit Kunst und Kultur kreisen.

SkypeGrada Kilomba, Foto: Ana Freitas

Am 24. März widmet sich die in Portugal geborene Autorin und Künstlerin Grada Kilomba in ihrer Lecture Performance Decolonizing Knowledge dem ThemenkomWissen. In einer Collage von literarischen und visuellen Arbeiten geht sie der Frage nach, wer Wissen produziert, was als Wissen anerkannt wird und wer durch die  vorherrschende Praxis der Wissensproduktion ausgeschlossen wird.

04GalaDrop2Gala Drop, Foto: Marta Pina

Ebenfalls aus Lissabon kommt der zweite Act des Abends, die Band Gala Drop – zumindest zum größten Teil. Unterstützt werden Rui Dâmaso, Nelson Gomes, Guilherme Gonçalves und Afonso Simões durch den gebürtigen Detroiter Produzenten Jerrald James aka Jerry the Cat, der unter anderem schon bei Parliament, Carl Craig, Theo Parrish und Moodymann mitmischte. Gala Drop verquicken auf ihrem aktuellen Album II Dub, Psychedelia, tropikalische Sambasounds und verschachtelte Rhythmus-Patterns à la Holy Fuck zu einem treibenden und tanzbaren Neo-Krautrock.

Pluriversale IV
18.03. –24.06.
Köln – diverse Venues
Alle Informationen gibt es hier

Wir verlosen 5×2 Tickets für die Lecture Performance »Decolonizing Knowledge« und das Konzert von Gala Drop. Zur Teilnahme einfach eine Mail mit vollständigem Namen und dem Betreff »Pluriversale« bis zum 23. März an gewinnen@spex.de schicken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.